Abo
  • Services:

Netzwerk-Mediaplayer von Freecom spielt DivX, MP3 und Ogg

"Network MediaPlayer-35 Drive-In" seit kurzem lieferbar

Mit dem MediaPlayer-3 hatte Freecom bereits ein Abspielgerät für DivX, JPEG, MP3, Ogg Vorbis und Co. im Angebot, das auch als externe USB-2.0-Festplatte diente. Nun folgt ein um Ethernet erweitertes Gerät mit dem Namen "Network MediaPlayer-35 Drive-In", das zudem selbst mit einer 3,5-Zoll-Festplatte bestückt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Network MediaPlayer-35 Drive-In
Network MediaPlayer-35 Drive-In
Wie der MediaPlayer-3 findet auch der "Network MediaPlayer-35 Drive-In" Anschluss an den Fernseher bzw. die Stereoanlage. Das neue Gerät kann die Audio- (MP3, Ogg Vorbis, WMA), Video- (MPEG-4-ASP-/DivX-AVIs) und Fotodaten (JPEGs) sowohl von der Festplatte - sofern denn eine eingebaut wurde - als auch per 10/100-Mbps-Ethernet-Anbindung über das Netzwerk abspielen. Dazu soll der auf einem Sigma-Chip basierende "Network MediaPlayer-35" auf freigegebene Netzwerklaufwerke zugreifen können.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz, Berlin, Köln

Der Einbau einer 3,5-Zoll-Festplatte soll leicht und ohne Werkzeug möglich sein, die Kühlung erfolgt passiv. Zwar kann der "Network MediaPlayer-35" per USB-2.0-Schnittstelle als herkömmliche externe Festplatte genutzt, per Ethernet aber nicht selbst als Netzwerklaufwerk angesprochen werden.

Das am MediaPlayer-3 zu findende Statusdisplay findet sich am Neuling nicht mehr. Zwar gibt es noch Tasten zur Bedienung und eine Fernbedienung, Detailinfos zeigt das neue Gerät aber nur über ein auf dem Fernseher eingeblendetes Bildschirm-Menü an. Die Firmware des 5,7 x 15 x 18,5 cm großen und ohne Festplatte 450 Gramm wiegenden "Network MediaPlayer-35" lässt sich aktualisieren.

Zu den Anschlüssen zählen ein Stereo-Cinch-Ausgang, ein koaxialer wie optischer SPDIF-Ausgang und je ein Ausgang für Composit-, S- und Komponenten-Video (480p, 720p sowie 1080i).

Freecom liefert den "Network MediaPlayer-35 Drive-In" seit Anfang September 2005 für rund 190,- Euro inkl. externem Netzteil, Fernbedienung, Video-, Audio- und USB-Kabel aus. Freecom gewährt zwei Jahre Herstellergarantie.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

ag76 30. Okt 2005

Also laut Workshop auf hifi-regler.de ist beim Kenwood VRS-N8100 die Installation einer...

Frost 19. Sep 2005

Weis einer ob die Dinger irgendwo schon im Laden stehen ? Ich meine Media oder Promarkt...

Marc 16. Sep 2005

Danke das Teil werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen. Ahhh Scheibenkleister, er...

Frost 16. Sep 2005

Das Teil das Ihr sucht hat freecom auch auf seiner HP. Heist MediPlayer 3

dürüm 16. Sep 2005

nichts gegen sigma ;) die machen wirklich die besten chips in diesen bereich! soweit ich...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /