Abo
  • Services:

Personalisierbare Google-Homepage ist da

Personalisierbare Homepage erlaubt Einbindung eigener RSS-Feeds

Seit Mai 2005 testet Google eine alternative Homepage mit Personalisierungsfunktionen, um verschiedene Google-Dienste in diese Seite einzubinden. Diese Funktion wurde nun offiziell in Googles Sortiment aufgenommen. Damit will man Google-Nutzern erlauben, häufig genutzte Dienste an zentraler Stelle zu sammeln und neuerdings auch beliebige RSS-Feeds zu integrieren. Auf Wunsch erscheinen so aktuelle Gmail-Mitteilungen, Nachrichten, Aktienkurse, Wetterberichte oder Zitate auf der Google-Eingangsseite.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die personalisierbare Google-Homepage wird weiterhin unter der Adresse www.google.com/ig angeboten und ist nun in die normale Google-Suchseite eingebunden. Seit dem Beginn des Beta-Tests wurde die Oberfläche stark überarbeitet. Als wesentliche Neuerung können nun beliebige RSS-Feeds integriert werden. Da die Personalisierungsfunktionen weiterhin nur in englischer Sprache zur Verfügung stehen, gibt es den Verweis nur auf der US-Version der Google-Suchseite.

Stellenmarkt
  1. m-tec-mathis technik gmbh, Neuenburg
  2. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München

Screenshot #2
Screenshot #2
Für die Personalisierungsfunktionen benötigt man einen kostenlos erhältlichen Google-Zugang. Auch mit Gmail-Zugangsdaten lässt sich die Personalisierungsfunktion nutzen, was zudem den Vorteil bringt, dass sich neu eingegangene Gmail-Nachrichten auf der Homepage anzeigen lassen.

Über die Personalisierungsfunktion können unter anderem die Schlagzeilen von Slashdot, Wired, Forbes, der New York Times, der Washington Post, von USA Today, BBC News, Reuters, CNN oder von Google News eingebunden werden. Die Nachrichtenangebote zeigen vielfach bis zu neun Schlagzeilen an. Da sich außerdem beliebige Webseiten als RSS-Feed integrieren lassen, kann man sich so seine eigene Nachrichtensammlung zusammenstellen.

Screenshot #3
Screenshot #3
Zudem können bis zu neun E-Mails aus dem eigenen Gmail-Konto auf der Homepage angezeigt werden, sofern man sich mit seinen Gmail-Daten angemeldet hat. Bei den Aktienkursen werden unter anderem der Dow Jones und die Nasdaq beobachtet. Die voreingestellten News-Seiten und Tageszitate sind alle in englischer Sprache und einige Dienste sind speziell für US-Kunden zugeschnitten, wie etwa die Wetterberichte oder die Kinofunktion, um sich über in der Umgebung befindliche Kinos zu informieren.

Die personalisierbare Google-Homepage soll die normale Google-Eingangsseite nicht ersetzen, sondern diese ergänzen. Noch ist nicht bekannt, ob auch eine deutschsprachige Ausführung der Personalisierungsfunktion geplant ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 26,99€
  3. (-75%) 7,49€

Gerd12 16. Sep 2005

Schau dir mal www.startseite24.info an, mit persönlichen Links etc.

Julian 16. Sep 2005

Da die 14 Einladungen schon alle weg sind, gibt es wieder 20 frische. :o) Hier nochmal...

der alte Mann 16. Sep 2005

da kann man das schon laenger so machen , heist glaub ich my_yahoo oder so

NN 15. Sep 2005

täusch ich mich oda is das ncih die neueste nicht-beta version?

Regelbar 15. Sep 2005

start.com scheint nicht mal so was wie stinknormale Bookmarks zu unterstützen


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /