Abo
  • Services:
Anzeige

Windows Vista Enterprise nur im Jahresabo

Unternehmen mit 1.500 SA-Desktops erhalten Einblick in den Windows-Quellcode

Microsoft überarbeitet sein "Software Assurance Programm" (SA) und erweitert das an Unternehmen gerichtete Angebot unter anderem im Hinblick auf Windows Vista. Im Rahmen des Programms erhalten Kunden für eine jährliche Gebühr Zugriff auf die jeweils aktuellen Programmversionen. Die Enterprise-Variante von Windows Vista soll es im Übrigen nur für Software-Assurance-Kunden geben.

Ab März 2006 wird das Programm um neue Aspekte erweitert, die den Software-Assurance-Kunden zur Verfügung stehen. So will Microsoft unter anderem einen "Desktop Deployment Planning Service" anbieten. Experten sollen in einem zehntägigen Kurs über die Vorteile des Umstiegs auf die jeweils aktuellen Programmversionen informieren und jeweils einen konkreten Plan zum Umstieg ausarbeiten. Mit dem "Windows Preinstallation Environment" sollen sich angepasste Lösungen schnell im Unternehmensnetz verteilen lassen.

Anzeige

Windows Vista Enterprise soll ausschließlich im Rahmen von Software Assurance angeboten werden. Diese Variante von Windows Vista erlaubt unter anderem die komplette Verschlüsselung von "Volumes" zum Schutz der entsprechenden Daten, bietet eine erweiterte Kompatibilität mit alten Applikationen dank Virtual PC Express und soll die Zahl der im Unternehmen benötigten System-Images reduzieren. So enthält Windows Vista Enterprise beispielsweise alle Sprachversionen in einem Image, das dann weltweit eingesetzt werden kann.

Mit dem "Home Use Program" können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern zudem den Einsatz einzelner Office-Applikationen mit einer Lizenz auch am heimischen PC erlauben. Beim Kauf weiterer Software erhalten Mitarbeiter entsprechender Unternehmen zudem Rabatte.

Wer über mindestens 1.500 lizenzierte Desktops verfügt, soll außerdem Zugriff auf den Windows-Quelltext für interne Entwicklungszwecke erhalten.

Änderungen gibt es auch im Hinblick auf den "Extended Lifecycle Hotfix Support", der seit Juli 2005 erhältlich ist. Bisher zusätzlich entstehende Kosten werden nun direkt von der Jahresgebühr für Software Assurance abgedeckt. Wer ältere PCs einsetzen will, profitiert von den "Windows Fundamentals for Legacy PCs", das auf Windows XP Embedded mit Service Pack 2 basiert.


eye home zur Startseite
Nameless2 ;) 27. Sep 2005

Was für eine sau dumme Antwort ... Jeder erhält zwar Einblick in die Sourcen, aber kaum...

KaBi 16. Sep 2005

Ich finde das mal wieder etwas komisch! Auf ein 2,5 GHz P4 mit 1GB RAM und einer 5200...

DrJaegermeister 16. Sep 2005

Glaube kaum dass die es nötig haben MS Code zu übernehmen.

zonendoedel 15. Sep 2005

fiel mir da so spontan ein. Ob die bei MS da auch so 'versteckte' Kosten haben, und man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADA Cosmetics Holding GmbH, Kehl
  2. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  2. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  3. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  4. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  5. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  6. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  7. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  8. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  9. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden

  10. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Belarus

    Cöcönut | 17:37

  2. Re: Ich würde da zusätzliche...

    mbirth | 17:37

  3. Re: Wenn nur noch Elektroautos fahren <- Lösung

    Anonymouse | 17:37

  4. Re: OpenSignalmap liefert definitiv falsche Daten

    dabbes | 17:35

  5. Die Reifan machen mehr als genug Lärm.

    Keridalspidialose | 17:33


  1. 16:29

  2. 16:01

  3. 15:30

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:02

  7. 13:51

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel