Abo
  • Services:

Windows Vista Enterprise nur im Jahresabo

Unternehmen mit 1.500 SA-Desktops erhalten Einblick in den Windows-Quellcode

Microsoft überarbeitet sein "Software Assurance Programm" (SA) und erweitert das an Unternehmen gerichtete Angebot unter anderem im Hinblick auf Windows Vista. Im Rahmen des Programms erhalten Kunden für eine jährliche Gebühr Zugriff auf die jeweils aktuellen Programmversionen. Die Enterprise-Variante von Windows Vista soll es im Übrigen nur für Software-Assurance-Kunden geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab März 2006 wird das Programm um neue Aspekte erweitert, die den Software-Assurance-Kunden zur Verfügung stehen. So will Microsoft unter anderem einen "Desktop Deployment Planning Service" anbieten. Experten sollen in einem zehntägigen Kurs über die Vorteile des Umstiegs auf die jeweils aktuellen Programmversionen informieren und jeweils einen konkreten Plan zum Umstieg ausarbeiten. Mit dem "Windows Preinstallation Environment" sollen sich angepasste Lösungen schnell im Unternehmensnetz verteilen lassen.

Stellenmarkt
  1. Orsay GmbH, Willstätt
  2. RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg

Windows Vista Enterprise soll ausschließlich im Rahmen von Software Assurance angeboten werden. Diese Variante von Windows Vista erlaubt unter anderem die komplette Verschlüsselung von "Volumes" zum Schutz der entsprechenden Daten, bietet eine erweiterte Kompatibilität mit alten Applikationen dank Virtual PC Express und soll die Zahl der im Unternehmen benötigten System-Images reduzieren. So enthält Windows Vista Enterprise beispielsweise alle Sprachversionen in einem Image, das dann weltweit eingesetzt werden kann.

Mit dem "Home Use Program" können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern zudem den Einsatz einzelner Office-Applikationen mit einer Lizenz auch am heimischen PC erlauben. Beim Kauf weiterer Software erhalten Mitarbeiter entsprechender Unternehmen zudem Rabatte.

Wer über mindestens 1.500 lizenzierte Desktops verfügt, soll außerdem Zugriff auf den Windows-Quelltext für interne Entwicklungszwecke erhalten.

Änderungen gibt es auch im Hinblick auf den "Extended Lifecycle Hotfix Support", der seit Juli 2005 erhältlich ist. Bisher zusätzlich entstehende Kosten werden nun direkt von der Jahresgebühr für Software Assurance abgedeckt. Wer ältere PCs einsetzen will, profitiert von den "Windows Fundamentals for Legacy PCs", das auf Windows XP Embedded mit Service Pack 2 basiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Nameless2 ;) 27. Sep 2005

Was für eine sau dumme Antwort ... Jeder erhält zwar Einblick in die Sourcen, aber kaum...

KaBi 16. Sep 2005

Ich finde das mal wieder etwas komisch! Auf ein 2,5 GHz P4 mit 1GB RAM und einer 5200...

DrJaegermeister 16. Sep 2005

Glaube kaum dass die es nötig haben MS Code zu übernehmen.

zonendoedel 15. Sep 2005

fiel mir da so spontan ein. Ob die bei MS da auch so 'versteckte' Kosten haben, und man...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /