Abo
  • Services:

20-Zoll-Breitbild-LCD von BenQ mit 8 ms Reaktionszeit

Einführung in Deutschland derzeit noch ungewiss

Mit seinem neuen 20-Zoll-Breitbild-LCD FP202W verspricht BenQ eine Reaktionszeit von 8 ms und will damit das in dieser Größenklasse bisher schnellste Gerät liefern können. Die Zielgruppe sind Spieler und diejenigen, die ihren Rechner zum Videogucken benutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der 8-ms-Reaktionszeit bietet das BenQ FP202W eine 16:10-Breitbild-Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten, ein Kontrastverhältnis von 600:1 und eine Leuchtstärke von 300 cd/qm. Anschluss findet der FP202W sowohl per VGA- als auch DVI-Eingang. Für bessere Farb-, Kontrast- und Helligkeitsanpassung soll BenQs bekannte Senseye-Technik sorgen, die Helligkeit und Farbe separat behandelt.

BenQ FP202W
BenQ FP202W
Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die Steuerung des TCO-99-konformen, im schwarzen Gehäuse verpackten LCD-Panels erfolgt über Bedienknöpfe, einer davon soll das sofortige Umschalten zwischen analogen und digitalen Videosignalen ermöglichen.

Laut BenQ Europa soll das Gerät noch im vierten Quartal 2005 weltweit ausgeliefert werden. Bei BenQ Deutschland ist man sich allerdings noch nicht sicher, ob, wann und für welchen Preis das BenQ FP202W hier zu Lande auf den Markt kommen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

Plasma 16. Sep 2005

Danke für diese Auskunft, ich wollte mir eigentlich demnächst zwei von diesen Dingern...

Anonymer Nutzer 15. Sep 2005

Vor allem da die Breitbild 20" doch meistens um 100-200 € billiger sind als die 4:3 20".

Escom2 15. Sep 2005

Will ich nicht bestreiten. Solche Monitore werden auch gerne als Multimediaschirme...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /