• IT-Karriere:
  • Services:

Camino-Browser 1.0 - Erste Alpha-Version erschienen

Camino 0.9 wird übersprungen

Der speziell für MacOS X konzipierte Mozilla-Browser Camino wird ab sofort in der Version 1.0 als Alpha zum Ausprobieren angeboten. Die aktuelle Version verwendet die gleiche Gecko-Version wie die aktuelle Firefox-Beta, so dass die Rendering-Fähigkeiten mit Firefox 1.5 identisch sein werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Erscheinen der Alpha-Version von Camino 1.0 wird Camino 0.9 übersprungen. Bis Herbst 2005 soll Camino 1.0 für die breite Öffentlichkeit fertig sein. Die Alpha soll zügiger agieren, bringt einen verbesserten Popup-Blocker und überarbeitete Einstellungsfunktionen. Außerdem wurden die Lesezeichen-Funktionen, der Download-Manager sowie der Ausdruck von Webseiten verbessert.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Da Camino 1.0 die Rendering-Engine von Firefox 1.5 verwendet, erhält man die gleichen Fähigkeiten, die man von der kommenden Firefox-Version kennt. So werden bereits geladene Webseiten ebenfalls zügiger angezeigt, wenn die Vor- und Zurück-Funktion im Browser verwendet wird. Dazu werden bereits aufgerufene Webseiten im Speicher gehalten, so dass die Seiten bei einem erneuten Aufruf nicht nochmals gerendert werden müssen.

Die Alpha-Version von Camino 1.0 steht ab sofort für MacOS X kostenlos zum Download bereit.

Seit kurzem arbeitet der Camino-Entwickler Mike Pinkerton bei Google und unterstützt dort das Firefox-Entwickler-Team. Dennoch wird er sich weiterhin um Camino kümmern und ist zuversichtlich, dass Camino 1.0 noch im Herbst 2005 erscheinen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

jeix 16. Sep 2005

Sehe hier: http://validator.w3.org/check?uri=http%3A%2F%2Fforum.singles.freenet.de%2Fapp...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

    •  /