Abo
  • Services:

Scoopt vermarktet Hobby-Fotos wichtiger Ereignisse

Bildvermarktungsagentur für Amateur-Schnappschüsse

Durch die sich immer mehr verbreitenden Kamera-Handys, aber auch durch den Digitalkamera-Boom haben immer mehr Menschen ständig die Möglichkeit, Bilder zu machen. So gelangten von den Londoner-U-Bahn- und Bus-Anschlägen Fotos und Videos an die Öffentlichkeit, die überlebende Fahrgäste und Passanten unmittelbar danach machten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die schottische Bildvermarktungsagentur Scoopt wurde von Kyle MacRae gegründet, um solche Bilder professionell an Nachrichtensender und sonstige Medien zu vermarkten. Scoopt vertreibt beispielsweise die Bilder von James Pearson, der mit seinem Handy in der Abbey Wood Station in London einen Zugbrand fotografierte und filmte.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Ein weitereres Mitglied verkaufte über Scoopt Exklusiv-Fotos der Hochzeit des Models Jodie Kidd an das britische Massenblatt Sun.

Obgleich Kyle MacRae das Konzept "Citizen Journalism" nennt, sind es wohl eher Zufallstreffer, die die Personen nur deshalb machen konnten, weil sie sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort aufhielten. So könnte man eher von Zeugenjournalismus reden.

Die Mitgliedschaft bei Scoopt ist kostenlos. Der Betreiber gibt derzeit über 2.300 Mitglieder an. Beim Verkauf fällt natürlich eine Vermittlungsprovision für Scoopt ab.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 899€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

ThadMiller 16. Sep 2005

Verletzten zu helfen. Muß Fotos machen... gruß Thad

good idea oh lord 15. Sep 2005

Die Rettungskräfte wird's freuen. Hier brennt das Haus. (Jaja, das sind alles Menschen...

4N|)R34s 15. Sep 2005

Hört sich für's Erste happig an ... aber die Scoopter handeln dann auch die Kohle mit dem...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

      •  /