Abo
  • Services:

Age of Conan - Neue Bilder von Online-Rollenspiel

Von Online-Helden, hilflosen Frauen und fiesen Gegnern

Für alle diejenigen, die keine Elfen, Feen und Gnome mehr sehen können, wirbt Funcom für sein Science-Fiction-Online-Rollenspiel Anarchy Online und entwickelt derzeit dennoch selbst ein Online-Rollenspiel im Fantasy-Genre. Wer allerdings die Geschichte und Welt der Romangestalt Conan kennt, wird in "Age of Conan - Hyborian Adventures" auch kaum süße Elfen und Gnome erwarten - neue Bilder mit schwertschwingenden Helden und hilflosen, halbnackten Frauen belegen dies.

Artikel veröffentlicht am ,

Age of Conan
Age of Conan
Entwickelt wird Age of Conan vom Funcom-Mitgründer und Anarchy-Online-Entwicklungsleiter Gaute Godager, der sich zu den echten Conan-Fans zählt. Ungewöhnlich an Age of Conan ist, dass es anders als andere Genre-Vertreter den Spieler erst die Welt im Einzelmodus und dann im Sinne eines Online-Rollenspiels erleben lässt. Dabei wird sich der Inhalt wohl größtenteils um Kämpfe drehen, was bei dem Hintergrund auch kaum verwundern mag.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Hays AG, Frankfurt

Age of Conan
Age of Conan
Mit der "Real Combat Engine" verspricht Funcom dann auch ein direktes Nahkampfsystem, bei dem Spieler ihre Waffen selbst steuern, um zuzuschlagen und nicht nur auf Buttons drücken. Funcom zufolge soll das Spiel dadurch wesentlich leichter zu erlernen sein. Auch ohne Mausklick-Taktiken werden Strategen wohl noch genügend Herausforderungen in Age of Conan finden, denn in der Heeresführung ist es möglich, Spieler und Computercharaktere ("NPCs") in Formationen auf andere Truppen zu hetzen sowie Gilden zu gründen und gegnerische Burgen zu erobern.

Die düstere Welt von Conan, gefüllt mit grausamen Göttern, mythischen Kreaturen, dunkler Magie, verlorenen Zivilisationen und einer bedrängten Menschheit, soll mit aufwendiger Grafik und mit 7.1-Kanal-Raumklang zum Leben erweckt werden. Die Screenshots sehen zwar schon recht vielversprechend aus, lassen aber noch einiges an Verbesserungen erhoffen. "Age of Conan - Hyborian Adventures" soll in der ersten Jahreshälfte 2006 für Windows-PCs erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  2. 111€
  3. 88€
  4. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)

Jessy1987 03. Mär 2009

Ich spiel gerade www.egolancer.de. Wie findet ihr das?

AOC-Hater! 30. Jun 2007

onanierer 15. Sep 2005

und 19 nicht zu vergessen!

Cherubim 15. Sep 2005

Das Spiel war lustig :)

d43M0n 14. Sep 2005

Dass der Distanz-Nebel nach blau verläuft ist ja ok, aber warum sind die dunklen Stellen...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /