• IT-Karriere:
  • Services:

Auch Vodafone legt Billigtarif auf

CallYa Compact bietet Prepaid-Gespräche ab 15 Cent pro Minute

Nachdem E-Plus mit Simyo vorgeprescht ist und Konkurrenten wie T-Mobile oder O2 mehr oder weniger nachgezogen sind, kündigte nun auch Vodafone einen Billigtarif für Prepaid-Kunden an. Den Tarif "CallYa Compact" gibt es wie bei großen Teilen der Konkurrenz nur im Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Vorbild von Simyo verzichtet auch Vodafone auf ein subventioniertes Handy und vertreibt den Tarif ausschließlich über das Internet unter vodafone-compact.de. Das Startpaket kostet 19,95 Euro und enthält ein Gesprächsguthaben von 10,- Euro.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth
  2. ivv GmbH, Hannover

Während aber Simyo mit einem weitgehend einheitlichen Preis für Gespräche ins deutsche Festnetz und alle deutschen Mobilfunknetze antritt, bietet Vodafone eine differenzierte Tarifstruktur. Gespräche im Vodafone-Netz sind mit 15 Cent pro Minute deutlich günstiger, Gespräche ins Festnetz und andere Mobilfunknetze mit 30 Cent pro Minute deutlich teurer. Abgerechnet wird im Takt 60/1, also nach der ersten Minute sekundengenau.

Der Preis für eine nationale Standard-SMS beträgt 15 Cent, die Abfrage der Mailbox ist im deutschen Vodafone-Netz kostenlos. Mindestumsatz oder Grundgebühr fallen nicht an.

Allerdings bietet Vodafone den neuen Tarif ab Ende September 2005 auch seinen Bestandskunden an, d.h. ein Wechsel von den anderen CallYa-Tarifen zu "CallYa Compact" ist kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 419,00€ (Bestpreis!)

telefonist01 24. Mai 2008

Simply ist das nach meinen vergangen mehrwöchigen Erfahrungen seit Bestellung einiger...

H.G. 01. Sep 2007

Meine Erfahrungen mit Simply sind: Hinter schönem Schein merkwürdige Geschäftspraktiken...

liox 15. Sep 2005

Das ist ja echt die totale Abzocke! Die hoffen wohl immer noch auf die Dummheit der...

Timo Beil 14. Sep 2005

*gähn*

tribal-sunrise 14. Sep 2005

interessant wäre das ganze erst, wenn ich das system nun mit "openend" kombinieren kann...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /