Abo
  • IT-Karriere:

NEC stellt 20,1-Zoll-Display mit vielen Extras vor

MultiSync LCD2080UXi wartet mit vielen Zusatzfunktionen auf

Mit dem MultiSync LCD2080UXi stellt NEC ein 20,1-Zoll-Display mit hoher Auflösung vor. Es soll das LCD2010X ablösen und bietet dabei zahlreiche Funktionen und Besonderheiten, beispielsweise zwei digitale (DVI-I und DVI-D) sowie zwei analoge Schnittstellen (DVI-I und VGA). Dank CableComp soll das Display auch mit Kabellängen von 100 Metern keine Probleme haben.

Artikel veröffentlicht am ,

NECs MultiSync LCD2080UXi erreicht eine UXGA-Auflösung (1.600 x 1.200 Pixel) und eine Helligkeit von 250 cd/qm bei einem Kontrastverhältnis von 700:1. Die Reaktionszeit gibt NEC mit 16 Millisekunden an (7 Millisekunden weiß/schwarz und 9 Millisekunden schwarz/weiß).

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Die Hintergrundbeleuchtung wartet mit OmniColor (sRGB inklusive 6-Achsen-Farbkontrolle), AutoBright-Funktion, automatischer Abschaltfunktion, Schwarzpegelanpassung und Advanced NTAA (Advanced Non-Touch-Auto-Adjust) auf. Letztere soll dafür sorgen, dass neue Signale, die das Display erreichen, auch dann erkannt werden, wenn sich an der Auflösung oder der Bildwiederholfrequenz nichts geändert hat, beispielsweise wenn ähnliche oder sogar die gleichen Signale bezüglich Auflösung und Bildwiederholrate über eine externe Switch-Box (KVM-Switch) übertragen werden.

Die integrierte DDC-CI-Funktion erlaubt Systemadministratoren über die Software NaViSet die Ferndiagnose der Monitoreinstellungen, auch notwendige Anpassungen können so vorgenommen werden. Die Software ist für Windows und MacOS X erhältlich.

NECs MultiSync LCD2080UXi
NECs MultiSync LCD2080UXi

Das eingesetzte S-IPS-TFT-Panel hat einen Punktabstand von 0,255 Millimetern und kann 16,77 Millionen Farben darstellen. Zudem soll die neue Hintergrundbeleuchtung eine erheblich längere Lebensdauer besitzen und weniger Abwärme produzieren. Die Leistungsaufnahme soll bei einer Helligkeit von 250 cd/qm 54 Watt betragen, im Stand-by-Modus weniger als 1 Watt. Hinzukommt eine automatische, zeitgesteuerte Abschaltfunktion ("Power-Off-Timer"), die über das On-Screen-Menü vom Anwender aktiviert werden kann und den Monitor nach einer vorher vom Anwender definierten Zeit vollständig abschaltet.

Dank der Kompensationsfunktion CableComp soll das Display durch lange Kabel verursachte Bildqualitätsverluste vermeiden. Ohne externen Verstärker sollen sich so Kabel bis zu 100 Meter Länge nutzen lassen.

Der NEC MultiSync LCD2080UXi soll ab sofort für 959,- Euro erhältlich sein. NEC Display Solutions Europe gewährt dabei drei Jahre Garantie - auch auf die Hintergrundbeleuchtung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand

sim 19. Sep 2005

Naja, ohne 3D GUI wird die Arbeit am 3D Bildschirm sicherlich kein Spass machen ;)

brusch 16. Sep 2005

Da unterscheidet sie sich nicht von der neuen. Deutsch ist sowieso eine aussterbende...

asdasd 15. Sep 2005

Da heißt es "viele Extras" in der Überschrift und dann wird nichtmal was zur...

bas 14. Sep 2005

Wir haben auf Arbeit auch eine Sun Cinemadingens 23" aus Promotionzeiten rumstehen...

redox 14. Sep 2005

Über solche Probs kann ich nur lachn :-D Hab hier so nen 1 Jahre alten Sony für den ich...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /