Abo
  • Services:

Studie: Online-Nutzer im Unternehmen sind leichtsinniger

Anwender verlassen sich in Unternehmen vielfach auf IT-Abteilungen

Viele Anwender verhalten sich in Unternehmen leichtsinniger, wenn sie das Internet besuchen, als wenn sie, im Vergleich dazu, von zu Hause ins Netz gehen. Dies hat TrendMicro in einer aktuellen Studie herausgefunden. Demnach würden sich viele Nutzer im Unternehmen darauf verlassen, dass die IT-Abteilungen Vorsichtsmaßnahmen getroffen haben, die die Mitarbeiter vor Angriffen aus dem Internet schützen.

Artikel veröffentlicht am ,

39 Prozent der Teilnehmer der Studie gaben an, dass sie erwarten, im Unternehmensnetzwerk von einer IT-Abteilung vor Angriffen aus dem Internet geschützt zu werden. Dazu werden Phishing-Angriffe ebenso gezählt wie Würmer, Viren, Spyware und auch Spam. Damit wurde vielfach von den Befragten begründet, innerhalb eines Unternehmens leichtsinniger im Internet zu arbeiten, da man sich durch die IT-Abteilung in Sicherheit wähnt.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. Landeshauptstadt München, München

Besonders in Deutschland würden sich viele Mitarbeiter in Unternehmen auf die IT-Abteilungen verlassen. So gaben 40 Prozent der befragten Nutzer aus Deutschland an, dass sie die IT-Abteilung der Firmen bei Sicherheitsfragen um Rat gebeten haben.

Für die Studie wurden im Juli 2005 über 1.200 Unternehmensanwender und Privatnutzer in den Vereinigten Staaten, Deutschland und Japan befragt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)

/dev/null 15. Sep 2005

Dann aber auch mit dem neuen GFIWebMonitor, einfacher gehts dann wirklich nicht mehr.

Tropper 15. Sep 2005

Die Bank ist inzwischen auf einen Exchange Server umgestiegen. Das war sehr geil. Da...

Melanchtor 15. Sep 2005

Eigenmächtige Admins, ein Alptraum...

Lampyrus 14. Sep 2005

Ich erinnere mich hier an den EIGENTLICH UNMÖGLICHEN JPEG-GDI+-Exploid, der ZUFÄLLIG gar...

Melanchtor 14. Sep 2005

SAP, Oracle, Peoplesoft, ... Was soll Qualitätssoftware sein? Sorry, gerade hier fehlt...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    IMHO
    Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

    Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
    2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
    3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

    IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
    IT-Jobs
    Achtung! Agiler Coach gesucht?

    Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
    Von Marvin Engel

    1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
    2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

      •  /