Abo
  • Services:

World of Warcraft - Version 1.7 bringt Rollenspieler-Kämpfe

Content-Patch bringt neue Inhalte vor allem für hochstufige Charaktere

Mit einem neuen Content-Patch werden Spieler von World of Warcraft mit weiteren, meist für hochstufige Charaktere vorgesehenen Inhalten versorgt. Zudem plant Blizzard - passend zum nun verfügbaren Patch 1.7 - einen neuen Servertyp (Realm), der richtigen Rollenspielern endlich auch Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe (PvP) ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Neues Schlachtfeld: das Arathibecken
Neues Schlachtfeld: das Arathibecken
Im Gegensatz zu normalen Realms zeichnen sich Rollenspielrealms (RP) weniger durch den Drang aus, ein hohes Level zu erspielen, sondern vielmehr dadurch, sich direkt in die Welt einzubinden, die Hintergrundgeschichte zu kennen und sich entsprechend dieser zu verhalten. Dazu gehören auch ein mit bedacht gewählter Name und andere für Rollenspiele übliche Verhaltensweisen.

Inhalt:
  1. World of Warcraft - Version 1.7 bringt Rollenspieler-Kämpfe
  2. World of Warcraft - Version 1.7 bringt Rollenspieler-Kämpfe

Arathibecken
Arathibecken
Bisher ging es auf solchen Realms jedoch weitgehend friedlich zu. Das PvP-Spiel war nur in einem abgesteckten Rahmen möglich, offene Konfrontationen beispielsweise zwischen der Horde und der Allianz in den Grenzgebieten waren Rollenspielern bisher verwehrt, sofern sich nicht beide Seiten rollenspieluntypisch für das PvP-Spiel "freischalteten".

Bevor man sich jedoch entschließt, auf einem RP-Server zu spielen, sollte sich der geneigte Spieler zuerst einmal durchlesen, was das Rollenspiel ausmacht, um zu erfahren, ob es den eigenen Vorstellungen entspricht.

Arathibecken
Arathibecken
Die neuen RP-PvP-Server werden zunächst mit einem Limit starten, so dass die Anfangsgebiete nicht überfüllt werden, zudem sind zunächst keine Charaktertransfers geplant, so dass auf dem neuen Server ein kompletter Neuanfang möglich ist.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Mit dem neuen Content-Patch kommen jedoch noch andere neue Inhalte auf die Spieler zu: Die neue hochstufige Schlachtzugsinstanz Zul'Gurub erlaubt es bis zu 20 Spielern gleichzeitig, diese zu durchforsten. Für das PvP-Spiel auch auf Nicht-PvP-Servern steht mit dem Arathibecken ein weiteres Schlachtfeld zur Verfügung. Dieses können Spieler ab dem Level 20 betreten, so dass auch Neulinge recht früh die Gelegenheit bekommen, ein Schlachtfeld zu betreten.

World of Warcraft - Version 1.7 bringt Rollenspieler-Kämpfe 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 24,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 23,49€

Stefan Siggemann 11. Dez 2005

Hi Leute, Leider hatten wir vor kurzem einen Datenverlust und der 1.7 Patch wurde...

mb 25. Sep 2005

Naja, man spielt halt länger auf lvl60 als auf einen anderen lvl. Es ist doch nur...

Inu 14. Sep 2005

So blöd ist das nicht: Ein Kumpel von mir spielt nen warrior. Sein kollege hatte nen...

Bündnis Ork... 14. Sep 2005

Können wir nicht alle in Frieden leben? Sind die Menschen denn nur fürs Kämpfen auf...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /