Abo
  • Services:

Funcom: Anarchy Online bis 2007 kostenlos

Entwickler wollen mehr Spieler für ihr Online-Rollenspiel interessieren

Im Dezember 2004 überraschte Funcom mit der Ankündigung, die Basisversion seines Science-Fiction-Online-Rollenspiels Anarchy Online testweise kostenlos anbieten zu wollen und integrierte 2005 zur Finanzierung Werbetafeln ins Spiel. Wie Funcom nun mitteilte, soll die Testphase für das Geschäftsmodell nicht Mitte Januar 2006 beendet, sondern auf Grund des starken Spielerzuwachses noch mindestens bis ins Jahr 2007 weitergeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Anarchy Online
Anarchy Online
Funcoms erklärtes Ziel ist es, den Zugang zu Anarchy Online auch in Zukunft kostenfrei und ohne die Notwendigkeit einer Anmeldung mit der Kreditkarte anbieten zu können. Jeder, der Anarchy Online länger ausprobieren will, soll dies bis zum 15. Januar 2007 und vielleicht auch darüber hinaus tun können. Wer die mit Erweiterungen hinzugefügten weiterführenden Inhalte erleben will, muss aber reguläre Abonnement-Gebühren bezahlen.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Anarchy Online
Anarchy Online
In den letzten zehn Monaten hat Funcom über 400.000 neue Spieler für Anarchy Online gewinnen können, zeigt sich Funcom-CEO Trond Arne Aas zufrieden. Nur wenige Onlinespiele hätten ein derartiges Wachstum vorzuweisen. Wie viele zahlende Abonnement-Kunden dadurch hinzugekommen sind und wie gut die Werbefinanzierung funktioniert, gab er nicht an.

Anarchy Online - Lost Eden
Anarchy Online - Lost Eden
Hoffnungen macht sich Funcom vor allem auch durch die große Zahl der Fantasy-basierten Online-Rollenspiele - es gibt deutlich weniger Konkurrenz im Bereich Science Fiction, die bekanntesten Titel sind hier Star Wars Galaxies, Eve Online und Neocron 2. Entsprechend wirbt Funcom auch für sein Spiel: "[...] jeder der von Elfen, Feen und Gnomen die Nase voll hat, kann komplett kostenlos in eine futuristische Rollenspiel-Welt voller Action einsteigen [...]", heißt es in der Pressemitteilung.

Anarchy Online kostet in der Basisversion sowohl in Bezug auf den Client als auch die Spielzeit nichts, dies wird sich laut der Funcom-Ankündigung so schnell nicht ändern. Kostenpflichtig sind die Downloads für die Erweiterungen, die auch nur bei Zahlung monatlicher Abonnement-Gebühren zur Verfügung stehen. Zu den Erweiterungen zählen Shadowlands, Alien Invasion, Notum Wars und das für Ende 2005 angekündigte Lost Eden - damit kann dann auch in waffenstarrenden Mechs gekämpft werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  2. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  3. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  4. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)

Mustrum 15. Nov 2006

meine WoW Chars sind 60, episch, meine Gilde steht in Naxx und trotzdem denke ich...

Sledgeman 24. Mai 2006

Ich kann dazu nur sagen, dass ich die schnauze voll hatte von Elfen und Gnomen.....und AO...

ichhalt 06. Mai 2006

Ey nichts gegen ao^^ne ernsthaft Die story von ao ist Sehr gut nich die aller beste aber...

Sizilianer 21. Sep 2005

Najo Du bist warscheinlich in den WompaH nach Jobe gelaufen, der client versucht es zu...

Cherubim 14. Sep 2005

Das sagen alle wenn sie einen Tag nur da sind, spiel mal ne Woche und du wirst sehen...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /