Abo
  • Services:

Neue Version von PhotoLine 32 mit Digitalkamerafiltern

PhotoLine 32 12.0
PhotoLine 32 12.0
Die Entwickler spendierten PhotoLine 32 neben der Druckmodus-Ansicht einen Pixelmodus, in dem Texte und Vektorgrafiken so angezeigt werden, wie es der Nutzer sieht, wenn das Dokument als Rastergrafik abgespeichert wird, was besonders für Webdesigner hilfreich sein soll. Zudem erhielt PhotoLine 32 eine verbesserte Stichwortbearbeitung und die Bildübersicht bietet nun eine Suchfunktion, um Bilder etwa anhand von Dateieigenschaften, Stichwörtern oder EXIF-Daten zu finden.

Stellenmarkt
  1. RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn

PhotoLine 32 12.0
PhotoLine 32 12.0
Auf der Windows-Plattform kann PhotoLine 32 nun alle Hilfsdialoge via Dockingfunktion am Rand des Hauptfensters verankern und verschiedene Listenfelder lassen sich in der Größe verändern, auch wenn sie angedockt sind. Die Farbliste erhielt einen kleinen Farbeditor, der auch beim Klicken auf den Listenpfeil eines Farbfeldes erscheint. Beim Ausdruck stehen neue Modi zur Wahl, um mehrere Seiten auf einem Blatt Papier unterzubringen sowie Broschüren oder Grußkarten auszudrucken.

PhotoLine 32 12.0
PhotoLine 32 12.0
Die aktuelle Version 12.02 von PhotoLine 32 ist ab sofort für Windows und MacOS X zum Preis von je 59,- Euro per Online-Registrierung erhältlich. Mit CD und gedrucktem Handbuch kostet die Software 69,- Euro. Der Hersteller Computerinsel bringt jedes Jahr im Herbst ein kostenpflichtiges Upgrade von PhotoLine 32 auf den Markt, was auch für die aktuelle Version gilt. Bestandskunden erhalten für 29,- Euro einen neuen Registrierungsschlüssel oder können für 39,- Euro zzgl. Versandkosten von 4,- Euro eine CD mit Handbuch bestellen. Eine 30-Tage-Testversion steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

 Neue Version von PhotoLine 32 mit Digitalkamerafiltern
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. 26,99€
  3. 49,95€

steve 13. Sep 2005

wen´s interessiert, und wer nicht weis wo er seine kreativen ergüsse zwigen kann...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /