Abo
  • Services:

Apple bohrt Xserve RAID auf 7 TByte auf

Insgesamt Xserve-RAID-Systeme mit 76 PByte ausgeliefert

Apple hat seine Speicherlösung Xserve-RAID aufgewertet, das 3U-Rack-System bietet jetzt bis zu sieben Terabyte (TByte) Speicherplatz bei einem Preis von 1,93 Euro pro GByte. Bis zu 14 Festplatten stecken in einem System.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt habe Apple in den letzten zwei Jahren Xserve-RAID-Systeme mit 76 Petabyte (PByte) ausgeliefert, unterstreicht Apples Marketing-Manager Philip Schiller den Erfolg von Apples Server-Systemen.

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

In den 3U-Systemen arbeiten bis zu 14 Ultra-ATA-Festplatten mit je 500 GByte Speicherkapazität, so dass ein Xserve-RAID bis zu 7 TByte Speicherkapazität bietet. Zwei unabhängig von einander agierende RAID-Controller mit jeweils 512 MByte Cache sollen für einen konstanten Durchsatz von über 385 MByte/s sorgen.

Neben MacOS X sind die Speichersysteme auch für Windows, NetWare, Suse und Red Hat Linux zertifiziert.

Die neuen Xserve-RAID-Systeme sollen in Kürze in drei Standardkonfigurationen erhältlich sein, können aber auch nach Bedarf konfiguriert werden. Das kleinste System mit 1 TByte Speicher konfiguriert als RAID 0 mit vier 250-GByte-Platten gibt es ab 6.249,- Euro. Für 8.799,- Euro gibt es das System mit 3,5 TByte Kapazität und sieben 500-GByte-Platten. Die Variante mit 7 TByte und 14 Festplatten kostet 13.499,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /