Abo
  • Services:

Asheron's Call 2 - Codemasters-Sonderaktion für Enttäuschte

"Asheron's Call: Throne of Destiny" und starke Helden kostenlos für AC2-Spieler

Das angekündigte Ende des Online-Rollenspiels Asheron's Call 2 hat für wenig Freude gesorgt und den Betreiber Turbine Entertainment einiges an Ansehen bei seinen Kunden gekostet. Zumindest für europäische Fans gibt es nun einen Lichtblick: Codemasters, die das Spiel hier vertreiben, schenken Asheron's-Call-2-Spielern zur Entschädigung eine Packung Asheron's Call 1.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Codemasters nun ankündigte, erhalten Asherons's-Call-2-Besitzer in Deutschland ab sofort kostenlos das Spiel "Asheron's Call: Throne of Destiny" für PC. Zusätzlich zur Vollversion von "Asheron's Call: Throne of Destiny" erhalten die Spieler, die am schnellsten reagieren, ein exklusives und in der Zahl begrenztes Bonus Pack. Dieses soll den Spielcharakteren von Anfang an verbesserte Statistiken bescheren - auch wenn es den Verlust der hochstufigen Asheron's-Call-2-Helden nicht wettmacht, erleichtert es doch den Einstieg in das laut Turbine auch in Zukunft weiter betriebene Asheron's Call 1.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Ismaning
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Die Aktion geht von Codemasters aus, Turbine scheint Derartiges bisher selbst nicht angekündigt zu haben. Um ein kostenloses Exemplar von "Asheron's Call: Throne of Destiny" zusammen mit dem exklusiven Bonus Pack zu erhalten, müssen die Spieler den hoffentlich aufgehobenen Kassenbon des Titels als Kopie an die folgende Adresse senden:

Codemasters GmbH
Kennwort: Asheron's Call
Rosenheimer Str. 139
81761 München

Auf Nachfrage von Golem.de, was denn mit Kunden ist, die keine Rechnung mehr parat haben, erklärte ein Codemasters-Sprecher, dass man hierzu an consumer@codemasters.de schreiben und den Fall schildern soll. Dann könne sicherlich eine Lösung gefunden werden, die Rechnung sei nur der einfachste Weg für beide Seiten.

"Asheron's Call: Throne of Destiny" ist die zweite Erweiterung des Originals; sie bringt eine komplett überarbeitete Grafik-Engine, ein zusätzliches Territorium sowie neue Waffen, Gegenstände und Aufgaben mit sich. Das Hauptspiel ist in Throne of Destiny enthalten, das Paket kostet sonst 29,95 Euro inkl. eines Freimonats. "Asheron's Call 2: Legions" bleibt noch bis zum Jahresende online spielbar, dann wird es abgeschaltet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-15%) 12,74€
  3. (-78%) 7,99€
  4. (-72%) 13,99€

Floi 14. Sep 2005

Also ich und meine Frau sind von der neueren auf die ältere Version umgestiegen. Wir...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /