Abo
  • Services:

Xbox Live auch ohne Kreditkarte

Überarbeiteter Onlinedienst startet mit Xbox 360

Zur Markteinführung von Xbox 360 zum Weihnachtsgeschäft 2005 wird auch der Onlineservice Xbox Live überarbeitet. Nach Preisen für den US-Markt kündigt Microsoft nun auch die Preise für Europa an. Künftig sollen Kunden beim Kauf einer Xbox 360 automatisch einen Silber-Account für Xbox Live erhalten. Eine Kreditkarte wird nicht mehr benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Für einen Jahresbeitrag von 59,99 Euro erhalten Nutzer die volle Mitgliedschaft von Xbox Live Gold. Nur mit dem Gold-Account ist die Teilnahme an Multiplayer-Spielen möglich.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

War bislang eine Kreditkarte zwingende Voraussetzung für Xbox Live, sollen Nutzer mit dem Start des neuen Dienstes aus mehreren Zahlungsmöglichkeiten wählen können. Ein drei- oder zwölfmonatiges Abonnement kann in Form von Subscription-Cards dann auch im Fachhandel bar oder mit EC-Karte erworben werden.

Auf diesen Subscription Cards befindet sich ein Code, der über das Xbox-Live-Menü eingegeben wird und somit die Freischaltung ermöglicht. Eine Kreditkarte wird nicht mehr benötigt.

Das kostenlose Xbox Live Silber beinhaltet nur die Basisfunktionen zur Kommunikation per Text und Sprache, den Zugang zum Xbox-Live-Marktplatz für zusätzliche Spielinhalte, Trailer und Demos. Xbox-Live-Arcade-Spiele können gegen Bezahlung heruntergeladen werden, wobei dann eine Speicherkarte oder eine Festplatte vonnöten sind. Beim Kauf einer Xbox 360 ist zudem ein Gold-Probemonat im Preis enthalten.

Der Preis für den Gold-Account liegt bei 6,99 Euro pro Monat, ein Drei-Monats-Abo gibt es für 19,99 Euro und das Jahres-Abo kostet 59,99 Euro. Das kleinste Paket für einen Monat gibt es nur per Kreditkarte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. (-63%) 34,99€
  3. 31,99€
  4. 13,49€

Kony 14. Jul 2006

dann probier doch mal www.OhneKarte.DE

Alles außer... 13. Jul 2006

da wär ich mal nicht so überzeugt davon, dass die ps3 die xbox360 alle macht!! momentan...

JOEE 05. Jul 2006

Zu der Frage ob man auch ohne Kreditkarte angemeldet werden kann. Ja! Es gibt da eine...

derklaus 13. Sep 2005

ist jetzt nur ne Vermutung, aber Perfect Dark Zero würde sich anbieten, genauso wie...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /