Abo
  • Services:

Mathcad 13 mit neuen Debugging-Funktionen

Neue Version der Berechnungssoftware erhältlich

Mathsoft hat eine neue Version der Berechnungssoftware Mathcad angekündigt. Mathcad 13 wurde mit neuen Debugging-Funktionen ausgestattet, z.B. mit der Fähigkeit zum Einfügen von Ablaufverfolgungspunkten und zum schrittweisen Abarbeiten von Programmschleifen, wodurch Prüf- und Kontrollmöglichkeiten erweitert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Grafikmenü soll man die Darstellung von speziellen Linientypen, Symbolmarkierungen und Farben in 2D-Diagrammen auswählen können. Mit der automatischen Speicherfunktion soll indes verhindert werden, dass die Arbeit vernichtet wird, wenn es zu einem Programm- oder Rechnerabsturz kommen sollte. Darüber hinaus wurden neue Fehlermeldungen eingebaut, die auf mathematische Fehler hinweisen sollen.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz, Berlin, Köln

Des Weiteren wurde in Mathcad 13 eine Unterstützung für nichtlineare Maßeinheiten wie Fahrenheit, Celsius und Dezibel eingebaut. Über ein Menü können Benutzer sogar ihre eigenen Einheiten erstellen.

Mathcad 13 kostet 995,- Euro, wobei man ein Upgrade je nach verwendeter Vorversion zwischen 265,- und 345,- Euro erhält. Außerdem gibt es Volumenlizenzen und Sonderkonditionen für Forschungsinstitute und akademische Einrichtungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-67%) 19,80€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

dudi 13. Sep 2005

Jo, für Studenten ist das wirklich gut bezahlbar

Lex 13. Sep 2005

wäre °C mathematisch linear, würde doppelte Temperatur von -10°C gleich -20°C sein.


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /