Abo
  • Services:

Panasonic bringt leuchtstärkere Toughbooks

Toughbook CF-18
Toughbook CF-18
Durch eine wasserdichte Schicht mit flexiblem Elastomer sollen die Fugenverbindungen und Außenabdeckungen wie beim vorherigen CF-29 versiegelt sein, der Staub- und Wasserschutz soll dem Standard IP54 gerecht werden. Eine Festplattenheizung soll den Betrieb bei extrem niedrigen Temperaturen von bis zu -20 Grad Celsius ermöglichen. Damit sich das Gehäuse in warmer Umgebung nicht zu sehr aufheizt, helfen eine reflektierende silberne Lackierung und das interne thermische Leitungssystem des Geräts.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn

Das aufgewertete CF-29 ist ab Oktober 2005 für rund 5200,- Euro erhältlich. Als Betriebssystem ist Windows XP Professional installiert.

Ebenfalls überarbeitet wurde das 2,1 kg wiegende Convertible-Geräte CF-18 - auch hier ist die wichtigste Neuerung der mit 500 cd/qm deutlich leuchtstärkere Touchscreen. Das 10,4-Zoll-XGA-LCD lässt sich drehen und umklappen, so dass aus dem Notebook auch ein Tablet-PC werden kann. Auch beim neuen CF-18 wurde die Akkulaufzeit trotz schnellerem ULV-Pentium-M (1,2 statt 1,1 GHz), dem Wechsel zum 915GMS-Chipsatz und zu DDR2-SDRAM beibehalten: bis zu 8,5 Stunden ununterbrochene Betriebsdauer sollen möglich sein. Ein SD-Card-Steckplatz kam auch hier neu hinzu, während die Festplatte bei 60 GByte bleibt und WLAN, Bluetooth und Ethernet wie beim Vorgänger von Hause aus dabei sind. Zum Speicherausbau wurde nichts verkündet, er dürfte bei 512 MByte geblieben sein.

... auch als Version mit Stiftsteuerung
... auch als Version mit Stiftsteuerung
Das CF-18 wird wie bisher außerdem noch in der elektromagnetischen Digitizer-Ausführung inkl. Stiftbedienung erhältlich sein. Während die Touchscreen-Modelle mit Windows XP Professional ausgeliefert werden, liegt der CF-18-Digitizer-Ausführung die mit Handschriftenerkennung ausgestattete Windows XP Tablet PC-Edition bei.

Das Toughbook CF-18 soll ebenfalls ab Oktober 2005 für ca. 4.300 Euro erhältlich sein.

Nachtrag vom 12. September 2005, 14:10 Uhr:
Die Preisangaben von Panasonic waren, ohne entsprechend gekennzeichnet zu sein, nicht inklusive Mehrwertsteuer angegeben. Die Preisangaben in der Meldung wurden nun angepasst und enthalten nun die Mehrwertsteuer.

 Panasonic bringt leuchtstärkere Toughbooks
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

toughbooker 28. Sep 2005

Falls ihr ein stabiles Gamer-Notebook sucht, würd ich zum CF-73 greifen. Ist billiger hat...

skeptiker 12. Sep 2005

Das mit der Atombombe halt ich fürn Gerücht, schonmal was von EMP gehört? ;P

der micha 12. Sep 2005

wenn jmd ankommt und einem das teil abnehmen will, braucht man es nur an einer...

Johnny Cache 12. Sep 2005

Ich hatte schon mal das zweifelhafte Vergnügen Notebooks, welche im technischen Au...

Hann 12. Sep 2005

genau das richtige, ein bisschen schwerer (etc..), aber dafür immer einsetzbar... nur das...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /