Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft benennt die glorreichen Sieben für Windows Vista

Namen für die sieben Ausbaustufen von Windows Vista bekannt geworden

Die Bezeichnungen für die sieben geplanten Ausbaustufen von Windows Vista sind nun bekannt geworden und zugleich steht fest, dass es zwei Gruppierungen für die verschiedenen Versionen des kommenden Windows-Betriebssystems geben wird. So unterscheidet Microsoft hier zwischen dem Privatnutzer und dem Anwender, der Windows Vista im Unternehmenseinsatz betreibt.

Windows Vista
Windows Vista
Wie der für gewöhnlich gut unterrichtete Paul Thurrott erfahren hat, plant Microsoft insgesamt sieben verschiedene Varianten von Windows Vista. Bis auf eine Ausnahme werden alle Versionen von Windows Vista mit 32- und 64-Bit-Unterstützung erscheinen.

Anzeige

Windows Vista
Windows Vista
Den Anfang macht die "Windows Vista Starter Edition", die nur in ärmeren Ländern angeboten werden soll. Wie die Windows XP Starter Edition weist diese Version zahlreiche Einschränkungen auf. So wird es davon nur eine 32-Bit-Variante geben und der Nutzer kann nur maximal drei Programme gleichzeitig betreiben.

Windows Vista
Windows Vista
Die "Windows Vista Home Basic Edition" wird dann weltweit als Einstieg in die Vista-Welt angesehen und bringt alle grundlegenden Funktionen der neuen Windows-Version. Diese Ausbaustufe soll der Nachfolger der Windows XP Home Edition werden. Als nächsten Schritt wird Microsoft die "Windows Vista Home Premium Edition" anbieten, die zusätzlich zur Home-Ausführung um Multimedia-Funktionen ergänzt wird und damit sowohl als Nachfolger von Windows XP Media Center Edition und der Tablet PC Edition betrachtet werden kann.

Windows Vista
Windows Vista
Als Nachfolger von Windows XP Professional wurde "Windows Vista Professional Edition" auserkoren, das mit zusätzlichen Verwaltungsfunktionen versehen ist und nun eher den Unternehmenseinsatz als den Privatanwender anvisiert. Die meisten Funktionen von Windows Vista bringt wohl die "Windows Vista Ultimate Edition", womit man vor allem anspruchsvolle Computernutzer ansprechen will.

Die nachfolgenden beiden Versionen von Windows Vista sind für den Einsatz in Unternehmensnetzwerken konzipiert. Zunächst ist da die "Windows Vista Small Business Edition" für kleine Betriebe und die größere "Windows Vista Enterprise Edition", die dann mit Virtual PC und Cornerstone bestückt ist. Beide Varianten kennen keine Entsprechung in der Windows-XP-Welt.


eye home zur Startseite
uwain 28. Okt 2005

bei windows ist die loesung wirklich einheitlich, die drei Rs: RESTART, REBOOT...

xenji 28. Okt 2005

Hätte es ihn Also das "Bischen" sehe ich anders. Der prizipielle Unterschied liegt für...

ZDragon 13. Sep 2005

Schade, falsch getippt - ich benutze Windows, habe derzeit nicht mal ne Linux-Maschine am...

modul 13. Sep 2005

Ganz meine Meinung!

(Alternativ... 13. Sep 2005

windows vista cracked corporate edition for bittorrent, windows vista dau edition...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI AG, Aschaffenburg
  2. über Hays AG, Großraum Nürnberg
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. Haufe Group, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Alles nur kein Glasfaser

    ernstl | 21:21

  2. Re: das ist nicht sexistisch

    AgentBignose | 21:21

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Gromran | 21:19

  4. Re: Das kann nicht in D klappen

    Teebecher | 21:17

  5. Re: Warum tritt bei Kobalt weniger...

    Arsenal | 21:16


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel