• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft benennt die glorreichen Sieben für Windows Vista

Namen für die sieben Ausbaustufen von Windows Vista bekannt geworden

Die Bezeichnungen für die sieben geplanten Ausbaustufen von Windows Vista sind nun bekannt geworden und zugleich steht fest, dass es zwei Gruppierungen für die verschiedenen Versionen des kommenden Windows-Betriebssystems geben wird. So unterscheidet Microsoft hier zwischen dem Privatnutzer und dem Anwender, der Windows Vista im Unternehmenseinsatz betreibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Vista
Windows Vista
Wie der für gewöhnlich gut unterrichtete Paul Thurrott erfahren hat, plant Microsoft insgesamt sieben verschiedene Varianten von Windows Vista. Bis auf eine Ausnahme werden alle Versionen von Windows Vista mit 32- und 64-Bit-Unterstützung erscheinen.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz

Windows Vista
Windows Vista
Den Anfang macht die "Windows Vista Starter Edition", die nur in ärmeren Ländern angeboten werden soll. Wie die Windows XP Starter Edition weist diese Version zahlreiche Einschränkungen auf. So wird es davon nur eine 32-Bit-Variante geben und der Nutzer kann nur maximal drei Programme gleichzeitig betreiben.

Windows Vista
Windows Vista
Die "Windows Vista Home Basic Edition" wird dann weltweit als Einstieg in die Vista-Welt angesehen und bringt alle grundlegenden Funktionen der neuen Windows-Version. Diese Ausbaustufe soll der Nachfolger der Windows XP Home Edition werden. Als nächsten Schritt wird Microsoft die "Windows Vista Home Premium Edition" anbieten, die zusätzlich zur Home-Ausführung um Multimedia-Funktionen ergänzt wird und damit sowohl als Nachfolger von Windows XP Media Center Edition und der Tablet PC Edition betrachtet werden kann.

Windows Vista
Windows Vista
Als Nachfolger von Windows XP Professional wurde "Windows Vista Professional Edition" auserkoren, das mit zusätzlichen Verwaltungsfunktionen versehen ist und nun eher den Unternehmenseinsatz als den Privatanwender anvisiert. Die meisten Funktionen von Windows Vista bringt wohl die "Windows Vista Ultimate Edition", womit man vor allem anspruchsvolle Computernutzer ansprechen will.

Die nachfolgenden beiden Versionen von Windows Vista sind für den Einsatz in Unternehmensnetzwerken konzipiert. Zunächst ist da die "Windows Vista Small Business Edition" für kleine Betriebe und die größere "Windows Vista Enterprise Edition", die dann mit Virtual PC und Cornerstone bestückt ist. Beide Varianten kennen keine Entsprechung in der Windows-XP-Welt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

uwain 28. Okt 2005

bei windows ist die loesung wirklich einheitlich, die drei Rs: RESTART, REBOOT...

xenji 28. Okt 2005

Hätte es ihn Also das "Bischen" sehe ich anders. Der prizipielle Unterschied liegt für...

ZDragon 13. Sep 2005

Schade, falsch getippt - ich benutze Windows, habe derzeit nicht mal ne Linux-Maschine am...

modul 13. Sep 2005

Ganz meine Meinung!

(Alternativ... 13. Sep 2005

windows vista cracked corporate edition for bittorrent, windows vista dau edition...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

    •  /