Abo
  • Services:

Frisches Geld für CollabNet

Brian Behlendorfs Unternehmen erhält 9,5 Millionen US-Dollar

Das auf verteilte Entwicklungsplattformen spezialisierte Unternehmen CollabNet erhält eine Finanzspritze von 9,5 Millionen US-Dollar, unter anderem von Benchmark, Industry Ventures, Intel, Norwest Venture Partners und WR Hambrecht. CollabNet betreibt unter anderem die Entwickler-Infrastruktur von OpenOffice.org.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von Brian Behlendorf gegründete Unternehmen bietet seit sechs Jahren Lösungen zur verteilten Softwareentwicklung an. Im Rahmen einer dritten Finanzierungsrunde erhält das Unternehmen nun eine Finanzspritze von insgesamt 9,5 Millionen US-Dollar.

Laut CollabNet läuft der Verkauf der eigenen Produkte gut, es zeichne sich ein stetiges Wachstum ab. Mit dem frischen Geld will CollabNet nun das eigene Wachstum weiter ankurbeln. Die "CollabNet Enterprise Edition" sei derzeit bei rund 500.000 Software-Entwicklern im Einsatz.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 499€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live)

Nach dem Mitternachtsstream beginnt in Battle for Azeroth für uns der Alltag im Addon in Kul Tiras. Dank des Chats gibt es spannende Ablenkungen.

WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /