Internet2: Auch MPAA und RIAA sind dabei

US-Film- und Musikindustrie wollen Internet2 als Testfeld nutzen

Das bislang Forschungseinrichtungen vorbehaltene Internet2 bekommt Zuwachs. Sowohl der Verband der US-Filmindustrie, die Motion Picture Association of America (MPAA), als auch der Verband der US-Musikindustrie, die Recording Industry Association of America (RIAA), schließen sich dem Internet2-Konsortium an. Offiziell sind die beiden Verbände auf der Suche nach innovativen Ideen zur Verbreitung von Inhalten und wollen am Internet2 neue Geschäftsmodelle studieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Nicht außer Acht lassen sollte man dabei aber auch die neuen Möglichkeiten für MPAA und RIAA, um illegalem Dateitausch im Internet2 auf die Spur zu kommen. Schon im April 2004 wurden erste Nutzer des Internet2 verklagt. Damals wollte die RIAA vor allem öffentlich ein Zeichen setzen, galt vielen das Internet2 doch als Raum, den die RIAA nicht kontrollieren könne.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg
  2. IT-Mitarbeiterin (m/w/d)
    Hochschule für Musik und Tanz Köln, Köln
Detailsuche

Offiziell ist in der Ankündigung zur Aufnahme von MPAA und RIAA allerdings nur davon die Rede, dass die beiden Verbände das Internet2 als Testfeld für Innovationen nutzen wollen, die mit der aktuellen Internet-Infrastruktur nicht möglich sind.

Beim Internet2 handelt es sich um ein vor allem von rund 200 US-Universitäten betriebenes, breitbandiges Netz, das auf moderne Internettechniken setzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

  2. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

aaaaaaaaaaaaaaa... 02. Jan 2006

jaja wer am mächtigsten ist und seine scheiße trotzdem verbreiten will (natürlich nur...

Conspiracies 13. Sep 2005

einige...

PORENGOSTAR 12. Sep 2005

Beim Internet2 ist es nun endlich möglich, seinen unerwünschten Nachwuchs durch den CD...

pixel2 12. Sep 2005

ich hoffe doch auch, dass ihr musikunterricht kategorisch ablehnt und den kleinen...

schicker 12. Sep 2005

Gut das wir verglichen haben. Internet2 = mehr Bandbreite dann schnellerer Backbones...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /