Abo
  • Services:

IBM: Neuer Laserdrucker schafft 1.354 Seiten pro Minute

IBM Infoprint 4100 kann "Krieg und Frieden" in weniger als einer Minute drucken

IBM hat mit dem Infoprint 4100 einen Laserdrucker vorgestellt, der nach Angaben des Unternehmens bis zu 1.354 Seiten pro Minute drucken kann. Das Gerät ist damit in der Lage, beispielsweise Tolstois Roman "Krieg und Frieden" in rund einer Minute auszudrucken.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM bezeichnet den Infoprint 4100 als schnellstes Laser-Drucksystem der Welt. Der Einstiegspreis liegt dann auch bei einer halben Million US-Dollar, der Vollausbau kostet gleich eine Million.

IBM Infoprint 4100
IBM Infoprint 4100
Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Der Infoprint 4001 druckt auf Rollen, die erst von einem weiteren Gerät direkt danach in separate Seiten zerschnitten werden müssen. Nur so ließ sich die hohe Geschwindigkeit realisieren, da sonst der Seitentransport zu langsam wäre. Die Druckqualität liegt bei 600 dpi. Duplexdruck beherrscht der Drucker ebenfalls. Das Gerät ist ungefähr so lang wie ein Geländewagen und halb so breit, heißt es vom Hersteller.

Gedacht ist der Drucker neben Banken und Telefonunternehmen auch für Behörden, die in kurzer Zeit sehr viel drucken müssen, wie beispielsweise Rechnungen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Thomas1965 12. Okt 2005

Ein 20 Seiten Laserdrucker erreicht meist auch nur 8-10 Seiten pro Minute. Dieser...

post 26. Sep 2005

Das wären über 5 Milliarden Seiten. Fast 2,7 Milliarden Blatt. Ich hoffe IBM bietet auch...

redox 12. Sep 2005

Also ich würds super finden per Email, endlich kann ich meinen Eltern vorgaukeln unser...

Spawn 12. Sep 2005

das ist toll, aber 1200 ppm von Océ schlagen nicht die 1354 ppm von IBM, also was...

SpikeIII 12. Sep 2005

ich weiss auch schon, wie der zustande kommt: 30.000 EUR kostet der Drucker, 970.000 EUR...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /