Abo
  • Services:

Vorübergehender Patch für Firefox-Sicherheitsleck

Unterstützung für International-Domain-Names-URLs abgeschaltet

Für eine kürzlich entdeckte, in zahlreichen Firefox-Versionen existierende Sicherheitslücke wurde nun von den Entwicklern eine zwischenzeitliche Lösung gefunden. Ein Patch soll das Problem, durch das Angreifer Programmcode ausführen können, erst einmal beseitigen, indem die Unterstützung für IDN-URLs (International Domain Names), die einen Buffer Overflow verursachen, zunächst abgeschaltet wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Firefox-Entwickler wollen so schnell wie möglich eine echte Lösung für das Problem anbieten. Neben dem Patch kann die Unterstützung für die problembehaftete Funktion auch manuell abgeschaltet werden. Dazu gibt man in die Browserzeile about:config ein und sucht anschließend über den Filter nach der Zeile "network.enableIDN". Mit einem rechten Mausklick auf dem Eintrag lässt sich dann der zugehörige Wert auf "false" setzen.

Die Mozilla-Entwickler wollen mit der Beta 2 von Firefox 1.5 eine Lösung anbieten. Diese soll am 5. Oktober 2005 veröffentlicht werden, während die endgültige 1.5er-Version zum Jahresende fertig sein soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,98€
  2. 29,99€
  3. 77,00€
  4. 0,00€

MartyK 13. Sep 2005

Äh, das ist nicht von mir, sondern von "Experte". *Das* ist von mir. Probleme mit...

Antispam 12. Sep 2005

Arbeitest du für MS? Ich denke ja, weil der IE ist total lahm, es gibt kaum echte...

BSDDaemon 11. Sep 2005

Opera hatte mehr als genug Lücken, die Plattformen auf denen Opera läuft auch, OSX hat...

Netspy 11. Sep 2005

Mit IDN Info lässt sich die Unterstützung für IDNs auch einfach de-/aktivieren. http...

Sil53r Surf3r 10. Sep 2005

Alternativ zum Patch und der Vorgehensweise mit "about:config" kann man auch im...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /