Abo
  • Services:

Fujitsu Siemens: 'Deutschland-PC' mit Dual-Core-Prozessor

Media-Center-PC mit Hybrid-TV-Tuner für analoges Fernsehen und DVB-T

Wieder einmal wartet Fujitsu Siemens mit einem umfangreich ausgestatteten Multimedia-PC auf, der als "Deutschland PC" für 999,- Euro verkauft wird. In dem mittlerweile sechsten Deutschland-PC steckt ein Dual-Core-Prozessor vom Typ Athlon64 X2 3800+.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue "Deutschland-PC" ist zudem mit 1 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet und bringt eine Mittelklasse-Grafikkarte mit Nvidia GeForce 6600 und 256 MByte Speicher mit sich. Die SATA-Festplatte des Systems bietet eine Kapazität von 250 GByte.

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach

Deutschland-PC
Deutschland-PC
Als Mainboard findet ein AsusA8NE-FM in der OEM-Version Verwendung, das keinen RAID-Controller enthält. Auch auf Gigabit-Ethernet muss man verzichten, es findet sich nur ein 100-MBit/s-Port am Rechner. Auch auf ein Modem verzichtet Fujitsu Siemens. Insgesamt bietet das Board drei PCI-Slots und einen PCI-Express-Grafiksteckplatz, belegt durch die Grafikkarte. Einfache PCI-Express-Steckplätze fehlen leider.

Hinzu kommen ein Hybrid-TV-Tuner für den wahlweisen Empfang von analogem und digitalem terrestrischen Fernsehen (DVB-T), ein Dual-Layer-DVD-Brenner, ein 11-in-1-Card-Reader und ein koaxialer S/PDIF-Ausgang. Eine Infrarot-Fernbedienung liegt dem System bei.

Als Betriebssystem kommt Windows XP Media Center Edition 2005 zum Einsatz, womit der Rechner zum bequem steuerbaren digitalen Videorekorder wird. Vorinstalliert sind zudem eine für Sipgate konfigurierte VoIP-Software, Microsoft Works 8, Nero XPress, Intervideo Win DVD 5, Norman Virus Control und das Pinnacle Media Center.

Verkauft wird der neue Deutschland-PC alias Scaleo T ab Samstag dem 10. September 2005 über diverse Händler, vom Lebensmittel-Anbieter Real über Elektronikmärkte wie Conrad und ProMarkt bis hin zur Computerkette PC-Spezialist. Der Preis liegt bei 999,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,95€
  2. 26,99€
  3. 69,95€
  4. (-50%) 29,99€

morious 29. Nov 2005

So jetzt mal ein Wort dazu... lass dich mal nicht entmutigen was Komplettsysteme...

enchanted 12. Sep 2005

... womit wir bei den aktuellen Spottpreisen für S-ATA NCQ - Festplatten im Vergleich zu...

Picco 12. Sep 2005

Also man kann die servertools und die erweiterte benutzerverwalung evtl. einpflegen aber...

:-) 10. Sep 2005

Ich vermute mal, dass solche Programme tausendfachen Kopierschutz enthalten, um der neuen...

Nils W. 09. Sep 2005

Gibt es zur Grafikkarte nähere Details? Auf der Deutschland-PC-Seite steht ja gerade...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /