• IT-Karriere:
  • Services:

Offizielle Preview von Ubuntu und Kubuntu 5.10 erschienen

Zahlreiche neue Funktionen für die Debian-basierte Desktop-Distribution

Die Entwickler der Debian-basierten Linux-Distribution Ubuntu haben eine offizielle Preview-Version von Ubuntu 5.10 alias "Breezy Badger" sowie der KDE-Variante Kubuntu 5.10 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Preview-Release von Ubuntu 5.10 steht in Form von Installations- und Live-CDs für die drei Plattformen x86, AMD64 und PowerPC zum Download bereit. Ubuntu wartet dabei unter anderem mit GNOME 2.12 und OpenOffice.org 2.0 Beta 2 auf. X.org liegt in der Version 6.8.2 bei.

Stellenmarkt
  1. Hilger u. Kern GmbH, Mannheim
  2. ista International GmbH, Essen

Neu ist zudem ein Programm zum einfachen Installieren neuer Applikationen, das sich im Menü "System Administration" findet. Zudem soll es nun einfacher sein, Ubuntu mit Unterstützung für mehrere Sprachen zu installieren. Auch kann Ubuntu dank Serpentine nun Audio-CDs schreiben und der Bootvorgang wurde mit USplash grafisch umgesetzt.

Mit dabei ist auch PHP 5, die Möglichkeit zur Installation auf LVM-Volumes sowie Thin-Client-Funktionen, die in Zusammenarbeit mit dem Projekt LTSP entwickelt wurden. Hinzugekommen sind zudem die Cluster-Dateisysteme OCFS2 (Oracle) und GFS (Red Hat) sowie die Unterstützung von bis zu 4 GByte RAM auf 32-Bit-Systemen.

Als Kernel kommt Linux 2.6.12.5 mit zahlreichen zusätzlichen Treibern zum Einsatz, was unter anderem für eine bessere Notebook-Unterstützung sorgen soll. Besser sollen nun auch Gps All-in-One-Geräte unterstützt werden ebenso wie Bluetooth-Eingabegeräte. Als Compiler dient GCC 4.0.1. Interessant für OEM-Hersteller sind Möglichkeiten, Ubuntu nun leichter auf Systemen vorzuinstallieren.

Die KDE-Variante Kubuntu erschien jetzt in ebenfalls einer Vorabversion. Statt GNOME bringt sie KDE 3.4.2 mit, aber auch hier sind OpenOffice.org 2.0 Beta 2 und X.org 6.8.2 enthalten. Neu in der Kubuntu 5.10 Preview sind zudem die Applikationen Krita (Bildbearbeitung), der Applikationsstarter Katapult und "System Settings", ein Ersatz für KDEs Kontellzentrum Kcontrol. Auch kommt ein vereinfachtes Profil für Konqueror zum Einsatz.

Sowohl Ubuntu 5.10 als auch Kubuntu 5.10 stehen ab sofort in einer offiziellen Preview-Version zum Download bereit. Der offizielle Veröffentlichungstermin ist für Oktober 2005 vorgesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Geforce RTX 3070 DUAL für 599€, EVGA Geforce RTX 3070 XC3 Black Gaming für 619€)
  2. ab 108,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals

Trevor Dart 2004 11. Sep 2005

SuSE ist da aber echt kein Paradebeispiel. Vergleiche: http://www.antitux.de/showthread...

Ascay 10. Sep 2005

OK, danke für die Info. Komische Sache, die Preview nur fünf Tage nach Colony 4...

OculusAquilae 10. Sep 2005

Ein paar Kubuntu-Entwickler haben die Entwicklung von Katapult vorerst wiederaufgenommen...

i have a... 10. Sep 2005

Ist eigentlich so einfach, das man gar nicht ins Wiki braucht. Ansonsten, willkommen in...

Oo 10. Sep 2005

ah, ok


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

      •  /