Abo
  • Services:

MSDN-Downloads nicht mehr nur für den Internet Explorer

Download-Bereich von MSDN mit Firefox und Opera erreichbar

Microsoft hat bekannt gegeben, dass MSDN-Abonnenten ab sofort den Download-Bereich nicht mehr nur mit dem Internet Explorer nutzen können. Stattdessen lassen sich Daten von MSDN nun auch mit Firefox oder Opera abholen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Microsoft nebenbei per Weblog mitteilt, kann der Download-Bereich von MSDN nun auch mit Firefox oder Opera verwendet werden. Microsoft reagiert damit nach eigener Aussage auf MSDN-Abonnenten, die sich eine solche Unterstützung gewünscht haben.

Allerdings zeigt Microsoft wenig Verständnis für diesen Wunsch: Schließlich würden nur 0,5 Prozent aller Seitenzugriffe auf den MSDN-Download-Bereich erfolgen. Dieser geringe Wert überrascht jedoch kaum, schließlich konnte man diese Seiten mit anderen Browsern gar nicht nutzen, da Microsoft MSDN-Abonnenten bisher dazu verdonnert hat, den Internet Explorer zu verwenden. Hier bleibt es also Microsofts Geheimnis, wie es zu nennenswerten Zugriffen mit anderen Browsern als dem Internet Explorer kommen soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Just Cause 4 für PC/PS4/Xbox 25,00€)
  2. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  3. 99,00€ (bei otto.de)
  4. 54,99€

Grübler 13. Sep 2005

Das Programm entfernt nicht den IE, sondern entfernt nur die Verknüpfungen, bzw. gaukelt...

Grübler 12. Sep 2005

Sei konsequent und verschone uns gefälligst mit Deinen peinlichen Missionierungsversuchen

Fragrüdiger 10. Sep 2005

Anscheinend wird ja kein standardkonformes HTML und CSS verwendet, sondern etwas...

firedancer 09. Sep 2005

Nicht, bei µ$. Leider. Wie wir ja aus der Vergangenheit wissen, braucehn die immer etwas...

Dude 09. Sep 2005

Hat da jemand die Zeichen der Zeit erkannt.. wow.. bin überrascht... wär heute der 1...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
  2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /