Abo
  • Services:

News Corporation kauft IGN für 650 Millionen US-Dollar

Rupert Murdoch macht zunehmend Ernst in Sachen Internet

Rupert Murdochs News Corporation kauft das auf Computer- und Video-Spielethemen fokussierte Website-Netzwerk IGN Entertainment für rund 650 Millionen US-Dollar. Dies gab die News Corporation bekannt und unterstreicht damit ihr recht spät kommendes Engagement im Internetbereich.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben IGN hatte die News Corporation zuvor bereits die Übernahme von Intermix und Scout Media angekündigt. Mit den drei Übernahmen will das Unternehmen künftig rund 70 Millionen "Unique User" pro Monat erreichen. Insgesamt sollen die Angebote rund 12 Milliarden Page-Impression produzieren.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

IGN soll in den Geschäftsbereich Fox Interactive Media eingegliedert werden. Zudem will die News Corporation künftig die Verzahnung mit den Fernseh- und Filminhalten von Fox und den neuen Internetangeboten enger verzahnen.

IGN betreibt unter anderem Spiele-Websites wie IGN.com, GameSpy, GameSpy Arena, FilePlanet, TeamXbox, 3D Gamers, Direct2Drive und GameStats.com. Damit soll IGN allein rund 28 Millionen "Unique User" pro Monat anziehen.

Die Übernahme soll noch im vierten Quartal 2005 abgeschlossen werden. Der aktuelle IGN-CEO Mark Jung soll auch nach der Übernahme seine Verantwortung für seinen jetzigen Bereich behalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-33%) 39,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)

mbecker 09. Sep 2005

Das IGN Netzwerk ist eines der größten Netzwerke, die man finden kann. Ich denke jede...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /