Abo
  • Services:

M"net startet mit ADSL2+ für Bayern im Dezember

Bis zu 16 MBit/s im gesamten Anschlussgebiet

Die in Bayern tätige Telefongesellschaft M"net rüstet ihr Netz auf und will ab Dezember 2005 ADSL2+ mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 16 MBit/s anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Produktstart im Dezember 2005 soll es sich ausdrücklich nicht um einen Pilotversuch für eine kleine Gruppe von Kunden handeln, vielmehr will M"net ein serienreifes Produkt im gesamten Anschlussgebiet einführen.

Stellenmarkt
  1. Schwan Cosmetics International GmbH & Co. KG, Heroldsberg bei Nürnberg
  2. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim

Bereits in den vergangenen Monaten hat M"net mit den eigenen Mitarbeitern und dem Thomson, dem Lieferanten der ADSL2+-Modems, die neue Technik quer durch Bayern getestet. Der Upstream soll bis zu 1,0 MBit/s betragen.

Ein konkretes Datum und Preise nannten M"net noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX Gaming-Headset 111€, Asus Strix RTX 2060 449€, Asus 34-Zoll-Gaming-Monitor 829€)
  2. (-61%) 23,50€
  3. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  4. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...

jnpeters 24. Nov 2005

Sprich: du willst mit Sicherheit kein *A*DSL. cu Jan

welle123 08. Sep 2005

Wer sagt denn dass Bauern was schlechteres sind als das übrige Volk?

Peter S. Ilie 08. Sep 2005

Ob deswegen mehr Anschlüssen pro Kasten untergebracht werden können, ist fraglich...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /