Abo
  • Services:

Athlon64-Entwickler verlässt AMD

Neuer CTO ersetzt Fred Weber

AMDs bisheriger Chief Technology Officer, Fred Weber, verlässt das Unternehmen mit unbekanntem Ziel. Der mehrfach ausgezeichnete Ingenieur war zuletzt für die Entwicklung der "Hammer"-Architektur zuständig. Seinen Posten übernimmt der neu zu AMD gestoßene Newisys-Gründer Phil Hester.

Artikel veröffentlicht am ,

AMDs scheidender CTO Fred Weber galt in seiner Zeit bei AMD als eine der Triebfedern der Prozessorszene. Laut AMD entwickelte er schon Mitte der 1990er-Jahre das Konzept von 64-Bit-Prozessoren für jedermann. In den Jahren 1999 bis 2001 stellte Weber dann die unter seiner Führung entwickelte Architektur "Hammer" Stück für Stück auf dem jeweils im Herbst stattfindenden Microprocessor Forum vor.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Für offene Münder und hektische Telefonate, vor allem unter Intel-Mitarbeitern, sorgte dabei vor allem Webers Präsentation auf dem Forum 2001, in der er erste Performance-Werte vorlegte, die den Pentium 4 deutlich übertrafen. Das Dokument ist heute noch auf den Servern von AMD als PDF-Datei zu finden. Die Hammer-Architektur ist heute als Athlon64, Opteron und Turion64 zu kaufen.

Weber kommentiert seinen Abschied bei AMD damit, "aus ganzem Herzen Unternehmer" zu sein. Ob er eine neue Firma aufbauen will, ist jedoch noch nicht bekannt. Ihm folgt als neuer CTO Phil Hester, der eigens für diesen Posten zu AMD geholt wurde. Hester machte sich zunächst in 23 Jahren bei IBM einen Namen, wo er unter anderem CTO der PC-Abteilung war, später entwickelte er dort die RS/6000-Server. Schließlich stieg er bei IBM aus und gründete im Jahr 2000 Newisys, die als eines der ersten Unternehmen Opteron-Server anboten.

Fred Weber bedenkt seinen Nachfolger mit reichtlich Vorschusslorbeeren: "Wir freuen uns sehr, dass ein Technologe und wirtschaftlicher Anführer von seinem Kaliber jetzt zu AMD kommt." [von Nico Ernst]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

B3CKS 23. Sep 2005

Leider hast du den Inhalt bzw. die Ironie in meinem Beitrag nicht so richtig verstanden...

Deppenjäger 08. Sep 2005

ha ha ha ha ha ha ha.....man die Deppen sterben nie aus :-))) LOL


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /