Abo
  • Services:

Will eBay Skype kaufen?

Wall Street Journal: Verhandlungen könnten noch scheitern

EBay will eventuell den VoIP-Anbieter Skype übernehmen, berichtet das Wall Street Journal. Gespräche bezüglich einer Übernahme seien angeblich derzeit am Laufen. Der Kaufpreis für Skype soll zwischen 2 und 3 Milliarden US-Dollar liegen. Für eBay wäre dies allerdings mit einem deutlichen Strategiewechsel verbunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch könnten die Verhandlungen zwischen eBay und Skype aber durchaus scheitern, so das Blatt unter Berufung auf eine Person, die mit der Angelegenheit vertraut sei.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Bern (Schweiz)

Für eBay wäre eine solche Übernahme allerdings eine Ausweitung des Geschäftes in bisher völlig unbekannte Gefilde, denn bisher ist eBay seinem Kerngeschäft des E-Commerce treu geblieben, anders als Yahoo oder Google, die bereits Geschäftsfelder fernab des eigentlichen Kerngeschäfts erschlossen haben.

Für Skype könnte eine Übernahme durch eBay einen deutlichen Schub bedeuten, bringt eBay doch mehr als 155 Millionen Kunden mit. Offiziell wollte sich eBay zu der Geschichte gegenüber dem Wall Street Journal nicht äußern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ für Prime-Mitglieder
  2. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...

marc berthoud 16. Feb 2006

bei ebay sses doch reine glücksache wenn man nicht betrogen wird... DAS IST DOCH...

Moonstar6366@Skype 12. Sep 2005

Nett Gesagt :) !

juhu 09. Sep 2005

weil skype die beste software ist. nur gute erfahrungen, im gegensatz mit anderer...

Ken 08. Sep 2005

ua. unterstützt Google Talk (wobei dahinter auch eine Weltherrschaftkanidatenfirma...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /