Abo
  • Services:

Apple stellt neue Version von iTunes vor

iTunes 5 mit neuer Suchfunktion und Optik

Apple hat mit iTunes 5 eine neue Version seiner Musik-Organisations- und Zugangssoftware für seinen Musikshop vorgestellt. Neben einer überarbeiteten Oberfläche gibt es eine neue Suchleiste und die Möglichkeit, Abspiellisten in Ordnern zu organisieren sowie diverse neue Abspielfunktionen und die Anbindung an Microsoft Outlook.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Smart Shuffle kann man den Grad der Zufälligkeit manipulieren, nach der beim zufälligen Abspielen die Lieder ausgewählt werden. Handfester ist da schon die Synchronisation von Kontakten und Kalendern von MS-Outlook und Outlook Express mit dem iPod. Der iTunes Music Store verfügt nun über eine Kindersicherung und bietet Plattenkritiken von Musikexperten, aber leider nicht von den Anwendern selbst an.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Stuttgart

Die neue Suchfunktion von iTunes 5 soll helfen, sich im Katalog des Shops und der eigenen Musiksammlung, den rund 15.000 Podcasts und 10.000 Hörbüchern, besser zurechtzufinden.

ITunes 5 ist für MacOS und Windows verfügbar und kann ab sofort kostenlos unter www.apple.com/itunes heruntergeladen werden. Die Windows-Version ist 33,4 MByte groß, für MacOSX sind es nur 14,2 MByte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,00€ inkl. Versand
  2. (-60%) 7,99€
  3. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Largo 08. Sep 2005

Für iPod connectivity kannst du auch XPlay benutzen, damit hast du den iPod als...

Alien 08. Sep 2005

Ups, gerade gesehen: Es existieren schon patches und auch Debian-Pakete. Die neue Version...

schmic 08. Sep 2005

irgendwie ungewohnt, gibt es skins fü riTunes?

one.ep 08. Sep 2005

Hallo, weiß jemand, ob sich beim Download von Musikvideos etwas getan hat oder es noch...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /