Abo
  • Services:

Sanyo-Projektor PLV-Z4: Leise und kontraststark (Update)

LCD-Heimkinoprojektor mit 1.280 x 720 Bildpunkten

Sanyo hat im Rahmen einer Roadshow seinen neuen Heimkinoprojektor PLV-Z4 vorgestellt, auf der IFA war das Gerät leider nur relativ versteckt am Stand der 3panel Group zu sehen. Im Unterschied zu seinem Vorgänger ist der Z4 nach Angaben von Sanyo mit einem erheblich höheren Kontrastverhältnis von 5000:1 gesegnet und 1.000 ANSI-Lumen hell.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung des LCD-Projektors liegt bei 1.280 x 720 Bildpunkten, womit er 16:9-Bilder darstellen kann. Damit man den Projektor nicht genau mittig vor der Projektionsfläche platzieren muss, ist er mit einem LensShift-System für vertikale und horizontale Ablenkung ausgerüstet.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. AKDB, Regensburg

Neben einem analogen VGA-Eingang verfügt das Gerät über einen HDMI-Anschluss sowie Eingänge für S-Video und Composit-Video. Komponenten-Eingänge gibt es ebenfalls.

Sanyo PLV-Z4
Sanyo PLV-Z4

Das Gerät bietet ein Weitwinkel-Zoom, mit dem man schon bei geringen Projektionsabständen, wie sie in kleinen Räumen vorkommen, recht große Bilddiagonalen erzielen kann. Die Optik verschwindet hinter einer motorbetriebenen Klappe, wenn der Projektor ausgeschaltet wird und tritt selbstständig wieder hervor, wenn man ihn in Betrieb nimmt.

Beibehalten wurden die Luftlöcher, die man mit einem mitgelieferten Blasebalg nutzen kann, um eventuell auf die LCD-Panels heraufgefallene Staubkörnchen wieder zu entfernen.

Sanyo gibt für den PLV-Z4 eine Geräuschemission von gerade mal 22 db(A) im Leisebetrieb an. Einen Preis und das Erscheinungsdatum nannte Sanyo noch nicht. Das Gerät soll jedoch noch 2005 auf den Markt kommen. Mittlerweile erfuhr Golem.de aus Händlerkreisen, dass der Z4 gegen Ende September für 1.950,- Euro auf den Markt kommen wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

sidomania 12. Nov 2005

Die anzahl deiner fragezeichen wird die frage nicht schneller beantworten lassen. Im...

mohrth 02. Nov 2005

Nein das ist Simyo!


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    •  /