Abo
  • Services:

TerraTec zeigt WLAN-Player Noxon 2 audio

Neues Design, bessere Ausstattung und doppelter Preis

TerraTec hat seinen kabellosen WLAN-Audioplayer Noxon überarbeitet und stellt den "Noxon 2 audio" zur IFA 2005 vor. Hatte die erste Version noch durch einen recht niedrigen Preis von unter 100,- Euro auf sich aufmerksam gemacht, soll der Noxon 2 nun 199,- Euro kosten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Noxon 2 audio" steckt in einem metallisch-silbernen Gehäuse, das mit dem Vorgänger wenig zu tun hat, das Display leuchtet blau. Ein integrierter USB-2.0-Host erlaubt es, mobile MP3-Player oder USB-Festplatten direkt an den Player anzuschließen, von denen dieser dann Musik abspielen kann.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Erding
  2. operational services GmbH & Co. KG, München

Der Noxon 2 audio spielt die Audioformate MP3 und WMA mit bis zu 320 KBit/s. Die Wiedergabe geschützter Musikinhalte via Microsoft DRM10 ist ebenfalls möglich.

Noxon 2 audio
Noxon 2 audio

Auch die WLAN-Unterstützung wurde aufgebohrt. Die neue Version beherrscht nun IEEE-802.11b/g mit bis zu 54 MBit/s. Eine externe Antenne soll für gute Signalqualität sorgen und auch die Verschlüsselung per WEP und WPA beherrscht der Noxon 2 audio.

Zudem spielt er Musik aus dem Netzwerk ab, einen UpnP-Server vorausgesetzt. Ferner kann er sich direkt mit Internet-Radiostationen verbinden, die sich mit der mitgelieferten Fernbedienung wechseln lassen.

Sah der erste Noxon nur einen Anschluss an die Stereoanlage per Stereo-Cinch-Kabel vor, wartet der Noxon 2 audion nun auch mit einem optischen S/PDIF-Ausgang auf. Als Software wird der Media-Server TwonkyVision für Windows, Linux und MacOS mitgeliefert, der UPnP unterstützt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (-91%) 1,75€
  3. ab 0,88€ (u. a. Magicka 2, Darkest Hour)
  4. 32,99€

Roger 13. Jan 2006

Ich hab noch keinen, werde mir diesen aber nächsten Monat bestellen, denke ich mal...

silvio banatti 31. Okt 2005

du hast recht, die kleben da nur ihren terradreck namen drauf und versuchen damit geld...

Dummy 21. Okt 2005

Habe eine Terratec Soundkarte: Klangqualität: gut Treiber Updates: fast keine EMail...

elektrip 21. Sep 2005

Und sieht sch%%@ aus, halt der billige iPöd trend mit milch-weiss. Igitt!

Jupp 07. Sep 2005

Wie kann man eigentlich als Designer so dämlich sein, und ein blaues Display verbauen...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /