Abo
  • Services:

Logitech MX610 - Mäuse werden intelligent

Maus funkt bidirektional und signalisiert eingehende E-Mails und IM-Nachrichten

Die Laser Cordless Mouse MX610 von Logitech soll mehr sein als nur ein Eingabegerät, nach Ansicht von Logitech ist sie "intelligent". So informiert die Maus über eingegangene E-Mails und Instant-Messages, schaltet sich je nach Rechnerstatus ein und aus und umgeht Interferenzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Funkmaus unterstützt dazu eine bidirektional Datenübertragung, kann also auch Daten vom PC empfangen und verarbeiten. Möglich wird dies, da Logitech auch bei dieser Maus auf seine 2,4-GHz-Funktechnik setzt. Zudem wurde der Maus ein Mikroprozessor spendiert.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Logitech MX610
Logitech MX610
Diese bidirektionale Funkverbindung ermöglicht einige neue Funktionen. So kann die Maus den Anwender warnen, wenn die Batterie schwach wird, und auf den Eingang wichtiger E-Mails oder Instant Messages aufmerksam machen. Die Maus erkennt zudem, ob der Rechner ein- oder ausgeschaltet ist und kann Strom sparen, indem sie sich selbst abschaltet, wenn der PC im Ruhezustand ist.

Die Laser-Maus soll bei regelmäßiger Benutzung eine Batterielebensdauer von bis zu sechs Monaten erreichen.

Wenn es Funkstörungen gibt, wechselt die MX610 so lange den Kanal, bis sie die sicherste Verbindung gefunden hat. Einen Reset-Knopf hat die Maus nicht, sie wird bereits bei Herstellung mit dem Empfänger verbunden und hält diese Verbindung immer aufrecht.

Ganz konkret erkennt die Maus, wenn eine neue E-Mail in Microsoft Outlook eingeht und aktiviert eine blaue Leuchtanzeige auf ihrer E-Mail-Taste. Mit einem Klick auf die leuchtende Taste kann der Anwender dann direkt in den Outlook-Posteingang springen. Instand-Messenger-Nachrichten von MS Messenger, MSN Messenger und Yahoo! Instant Messenger signalisiert eine orange Taste. Aber auch eine individuelle Einrichtung der Maus ist möglich.

Insgesamt ist die Maus mit zehn Tasten ausgestattet, darunter für die Lautstärkeregelung und Stummschaltung zur Steuerung von Musik auf dem PC. Zudem verfügt sie über Logitechs Tastenrad "Tilt Wheel Plus Zoom", das Bildläufe in alle Richtungen ermöglicht und mit einer Zoom-Funktion das Vergrößern bzw. Verkleinern von Bildern, Webseiten und geöffneten Dokumenten erlaubt.

Die Logitech MX610 Laser Cordless Mouse soll noch im September für 49,99 Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  4. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...

Martin F. 07. Sep 2005

Am besten eine vollwertige Tastatur mit 105 Tasten (oder wieviel normal sind) auf die...

maddox 06. Sep 2005

So eine will ich auch haben, aber ganz dolle! Wie wär das Leben dann lustig *g*

Lulatsch 06. Sep 2005

Doch, ich muss nur den Wasserkocher auf die Maus stampfen. Wat mut, dat mut.

Mr. Einfallsreich 06. Sep 2005

...kommt es zu solchem sinnfreien Schnickschnack. Statt ihre Gamermaus MX518 auch 'mal in...

Ritschy 06. Sep 2005

Also bei meiner MX900, die ich an meinem Notebook (HP nx7000) betreibe, funktionieren...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test

Das Zephyrus M von Asus und das m15 von Alienware sind sehr unterschiedliche Produkte. Beide richten sich an anspruchsvolle Gamer, doch nur eines bewahrt auch unter Last einen kühlen Kopf.

Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

      •  /