Abo
  • Services:

Logitech V400: Mobile Maus mit Doppellaser

Ein stoßfestes Gehäuse mit verstärktem Rahmen und Kunststoffleisten im Doppelspritzgussverfahren soll vor Beschädigungen gefeit sein. Dabei will Logitech die Maus in zwei Farbvarianten anbieten: Silber mit Grau- und Orange-Akzenten oder Grau mit schwarzen Griff-Flächen.

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. Deutsche Welle, Bonn

Die Logitech V400 Laser Cordless Mouse und der zugehörige USB-Mikroempfänger werden miteinander verbunden, sobald der Empfänger in einen Notebook-PC eingesteckt wird. Gefunkt wird im Bereich von 2,4 GHz und nicht wie bei konventionellen Mäusen im Bereich von 27 MHz. Damit will Logitech für eine bessere Verbindung sorgen, die weniger empfindlich auf Störungen reagiert.

Ist die Maus nicht in Betrieb, kann der USB-Mikroempfänger in die Maus gesteckt und transportiert werden.

Eine integrierte Batterieanzeige informiert den Anwender, sobald die Batterie der Logitech V400 Laser Cordless Mouse schwach wird. Die Anzeige befindet sich direkt über dem Einsteckplatz für den Empfänger und beginnt rot zu blinken, wenn der Batteriestrom noch für etwa eine Woche reicht. Darüber hinaus wird die Maus automatisch abgeschaltet, wenn der Empfänger an dem dafür vorgesehenen Platz eingesteckt wird, wodurch die Batterielebensdauer zusätzlich verlängert wird.

Die Logitech "V400 Laser Cordless Mouse for Notebooks" soll ab Oktober für 69,99 Euro erhältlich sein.

 Logitech V400: Mobile Maus mit Doppellaser
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Axim 26. Dez 2007

Also ich weiss ja nicht, aber ich hab eine First-Generation Lasermaus, de MX1000 und die...

Nightwalker_z 08. Sep 2005

Das ist so nicht ganz richtig mein Bester! Selbst WLAN Access-Points können sich...

Dario 07. Sep 2005

Also mir sind rund 70€ für eine Maus echt zu viel, aber wer das braucht......

Rabid Granny 06. Sep 2005

Wie wäre es mit abriebfestem Logo und haltbaren Skates? Na? Das wär doch was, Logitech!

Srek 06. Sep 2005

Bin selbst Gamer aber auch Coder und muss sagen, eine 2 Tasten Maus + Mausrad reich mir...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder, anstatt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /