Abo
  • Services:
Anzeige

Bericht: Nächste Extreme Edition mit 4 MByte Cache

Gamer-Ausgabe des "Presler" im ersten Quartal 2006 erwartet

Wie bereits berichtet, plant Intel vor dem Wechsel zur neuen CPU-Architektur noch eine Generation von Netburst-Prozessoren. Laut eines inoffiziellen Intel-Dokuments wird der Desktop-Prozessor "Presler" dabei als Extreme-Edition mit einigen Besonderheiten ausgestattet.

Dies meldet die Site HKEPC anhand eines Screenshots aus einer vermeintlichen Intel-Präsentation. Demnach wird Presler mit 2 MByte L2-Cache für jeden der beiden Cores ausgestattet. Schon die bisherige Extreme Edition des Pentium D verfügt als Unterscheidungsmerkmal über HyperThreading, das der Pentium D nicht bietet. Dies führt Intel dem Dokument zufolge auch beim Presler fort.

Anzeige

Presler in 65 Nanometer
Presler in 65 Nanometer
Der in 65 Nanometern Strukturbreite gefertigte Prozessor soll, als Nachfolger des aktuellen Pentium D, seine Mehrleistung offenbar vor allem aus dem verdoppelten L2-Cache ziehen. Laut HKEPC kommt die Extreme-Edition nur mit einem internen Takt von 3,46 GHz, aber einem FSB-Takt von 1.066 MHz. Welchen Frequenzteiler, der bei den aktuellen Extremisten ohnehin frei wählbar ist, sich Intel dabei ausgedacht hat, ist noch offen.

Möglich erscheint aber, dass Intel neben HyperThreading auch den FSB-Takt als Alleinstellungsmerkmal der nächsten Extreme Edition wählt und Presler in der Normalausgabe weiterhin bei 800 MHz FSB-Takt bleibt. Dafür spricht, dass mit der CPU auch der Chipsatz 975X erscheinen soll, mit dem der extreme Presler exklusiv laufen soll. Als Namen führt das Intel-Dokument für den Prozessor "Extreme Edition 955" an.

Das aktuelle Modell von Intels schnellstem Desktop-Prozessor ist die "Pentium Extreme Edition 840". Neben mehr Cache und höherem FSB-Takt wird der neue Gamer-Prozessor auch über Intels Virtualisierungstechnologie (VT) verfügen, die bisher als Vanderpool bekannt war. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
Sören 06. Sep 2005

Jo, die Zeiten sind aber längst vorbei, als man gemerkt hat daß das "Projekt Prescott...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Hallstadt bei Bamberg, Pulsnitz bei Dresden
  4. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  2. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  3. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  4. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  5. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  6. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  7. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  8. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  9. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  10. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: und was sagen die Piraten?

    xwolf | 11:58

  2. Re: Warum?

    _j_b_ | 11:58

  3. Re: Es nervt!!!

    Ach | 11:57

  4. Re: Ein Beitrag voller Grenzfälle

    theonlyone | 11:53

  5. Re: Schadcode im pflicht Update von Windows 10...

    redmord | 11:53


  1. 12:08

  2. 11:30

  3. 10:13

  4. 09:56

  5. 09:06

  6. 08:11

  7. 07:21

  8. 18:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel