Abo
  • Services:
Anzeige

Philips' erster Media-Center-PC kommt zu Weihnachten

Wohnzimmer-PC mit Wintel inside

Als einer der ersten großen Hersteller von Unterhaltungselektronik bringt Philips mit dem "Showline MCP 9350i" einen Media-Center-PC auf den Markt - allerdings erst im Dezember 2005 und zu einem noch unbekannten Preis. Die technischen Daten gab das Unternehmen auf der IFA aber bereits bekannt.

So steckt im Inneren des ganz als HiFi-Baustein gestalteten Geräts ein Pentium 4 mit HyperThreading und 3 GHz, der von einem 945er-Chipsatz angesteuert wird. Beim Rest der Ausstattung nennt Philips nur das Nötigste: Eine 250-GByte-Festplatte, ein DVD-Brenner sowie drei Firewire- und vier USB-Buchsen sind geboten. Zudem soll der Rechner "HD ready" sein, muss also über eine DVI-Buchse mit dem Kopierschutz HDCP verfügen.

Anzeige

Für die Wiedergabe aller Videoformate will Philips das Bild mit seinem Verfahren "Digital Natural Motion" aufbessern, das bereits in den Highend-Fernsehern des Unternehmens zum Einsatz kommt. Es sorgt unter anderem für Kantenglättung und verhindert das besonders bei 100-Hertz-Fernsehern gefürchtete Ruckeln und Flimmern.

Philips Showline MCP 9350i
Philips Showline MCP 9350i

Bei der Tuner-Ausstattung spricht Philips bisher nur von zwei Empfangsteilen, die gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe ermöglichen - ob analog oder per DVB, teilte das Unternehmen noch nicht mit. Ob das Gerät auch über einen Ethernet-Port verfügt, ist ebenfall noch nicht bekannt - WLAN nach 802.11b/g mit bis zu 54 MBit/s soll es aber beherrschen und per UPnP zu konfigurieren sein.

Gesteuert wird der Rechner über eine Funktastatur und eine ebensolche Fernbedienung. Die dürfte dem Microsoft-Standard entsprechend, denn die Windows XP Media Center Edition 2005 dient als Betriebssystem.

Digitale Fotos nimmt der Showline über einen Kartenleser für die Formate CompactFlash, SD, MMC und Memory Stick entgegen. Preis und genauer Termin für die Markteinführung stehen noch nicht fest - Philips peilt den Dezember 2005 dafür an. Da der Showline auch von Intel in seiner Pressemitteilung zur IFA erwähnt wurde, dürfte es sich auch um eines der ersten Geräte handeln, die das "VIIV"-Logo erhalten. Der von Intel geforderten Ausstattung scheint der Rechner nach den bisher von Philips angegebenen Daten zu entsprechen. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
Chris512 27. Okt 2005

welche Grafikkarten kann ich denn an einen hd-ready Bildschirm hängen? Bau mir grad...

:-) 06. Sep 2005

Dann nenn doch mal ein paar Beispiele, was du an dem Gerät dann "aufrüsten" willst? Grö...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fiege Logistik Holding Stiftung & Co. KG, deutschlandweit
  2. Allianz Global Benefits GmbH, Stuttgart, München
  3. Motan Holding GmbH, Konstanz
  4. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Telekom-Chef entschuldigt sich für Äußerungen

  2. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  3. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  4. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  5. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  6. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  7. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  8. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  9. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  10. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: ich lebe in Södermalm

    Dwalinn | 15:23

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    FunnyGuy | 15:22

  3. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    elcaron | 15:19

  4. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    neocron | 15:18

  5. Re: Wie soll man da reagieren?

    dantist | 15:17


  1. 15:24

  2. 14:47

  3. 14:10

  4. 13:49

  5. 12:32

  6. 12:00

  7. 11:29

  8. 11:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel