• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Satellitenempfänger nutzt Handy als Display

"Blucom interactive" verzahnt Handy und Fernsehen auch im Wohnzimmer

Samsung zeigt auf der IFA 2005 den digitalen Satellitenempfänger DSB-S360G, der per Bluetooth Zusatzinformationen zum Programm auf ein in der Nähe liegendes Handy oder einen "Blucom-Receiver" übertragen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Gerät ist sowohl für den erweiterten Zugriff auf freie als auch verschlüsselte Programmangebote geeignet und integriert dazu das Premiere-Zugangssystem. Auch eine Premiere-Zertifizierung ist in Vorbereitung.

Stellenmarkt
  1. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam
  2. S-Kreditpartner GmbH, Berlin

Wirklich besonders ist aber vor allem die Unterstützung der Plattform "Blucom interactive". So können Nutzer via Handy oder mit Hilfe von Samsungs "Blucom"-fähigem Empfänger auf zusätzliche Dienste zugreifen. Dabei sendet der Programmanbieter via Satellit zusätzlich zu Bild und Ton weitere Daten, die ergänzende Informationen und Dialogangebote enthalten. Die Bluetooth-fähige Set-Top-Box empfängt diese Zusatzdaten und kommuniziert parallel zur Sendung mit dem in der Nähe befindlichen Bluetooth-fähigen Mobiltelefon.

Samsung DSB S360G
Samsung DSB S360G

Auf dem Display des Mobiltelefons erscheint dann alles, was die Fernsehmacher auf diesem Weg anbieten, etwa ausführliche Programminformationen, ergänzende Texte mit Standbildern, Pay-per-View-Angebote mit Bestellmöglichkeit, Teleabstimmungen oder Online-Bestellungen. Das Handy wiederum wandelt auf Wunsch seines Besitzers die Aktivitäten in SMS-Botschaften um, die direkt zum Sender zurückgehen und dort weiterverarbeitet werden.

Der silberfarbene Empfänger misst 27 x 20 x 4,5 cm und wiegt 1,7 kg. Er ist mit zwei Scart-Anschlüssen, einer Vier-Ziffer-LED-Programmanzeige sowie einem digitalen Audio-Ausgang ausgestattet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  4. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...

snake 05. Sep 2005


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Elektromobilität: Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen
    Elektromobilität
    Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen

    Ein philippinischer Schiffbauer hat ein elektrisch angetriebenes Schiff entworfen, das den Strom für die Maschine selbst erzeugt.

    1. Elektromobilität Neues Elektroschiff für Fahrten durch norwegische Fjorde
    2. Autonomes Schiff IBM testet KI-Kapitän für autonome Mayflower
    3. Induktives Laden Elektrofähre in Norwegen lädt drahtlos

    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

      •  /