Abo
  • Services:

Günstiger Media-Center-PC im DVD-Player-Look von Yakumo

Aufzunehmende Sendungen lassen sich - wie es bei MCE und ähnlichen Anwendungen mittlerweile üblich ist - einfach mit der Fernbedienung oder Maus wählen, wobei die Software nicht nur nach Kanälen und Uhrzeiten, sondern auch nach dem Genre sortieren kann. Serienaufzeichnungen lassen sich ebenfalls einfach vornehmen.

Stellenmarkt
  1. MTS Group, Landau, Rülzheim
  2. Hays AG, Baden-Württemberg

Wer es noch etwas bequemer haben will - etwa mit automatischer Werbeentfernung -, wird aber wohl eher darüber nachdenken, statt der MCE-Oberfläche eine andere Media-Center-Software wie etwa TVCentral zu installieren. Bei Windows MCE 2005 handelt es sich im Grunde um ein aufgewertetes Windows XP Professional. Das Brennen der aufgezeichneten WMV9-Dateien als herkömmliche Spielfilm-DVDs unterstützt MCE bisher nach einem Update und zudem eher eingeschränkt, für mehr Komfort ist Zusatzsoftware vonnöten.

Zur Steuerung des mediaXline YX-SA/SX liefert Yakumo eine MCE-Infrarot-Fernbedienung ebenso mit wie eine Yakumo Cordless getaufte Kombination aus drahtloser optischer Maus und Funktastatur. Das Netzteil sitzt im Gehäuse, ein Stromkabel liegt bei. Unhörbar sind beide mediaXline-Varianten nicht, Yakumo spricht von einem Betriebsgeräusch von 32 dB bei voller Last. In ruhigen Zimmern dürfte die Technik damit durchaus zu hören sein. Wenn das System zwischenzeitlich nichts zu tun hat, geht es allerdings in den Stand-by-Modus und schaltet seine Lüfter ab.

Während der mediaXline YX-SA für rund 700,- Euro angeboten wird, liegt der leistungsfähigere mediaXline YX-SX bei einem Preis von rund 800,- Euro. Beide werden laut Yakumo bereits an den Handel ausgeliefert, das günstigere Modell wurde anlässlich der IFA 2005 zuerst in Berliner Karstadt-Filialen angeboten. Das Unternehmen verspricht nach dem Kauf einen 24-Monate-Vor-Ort-Service.

 Günstiger Media-Center-PC im DVD-Player-Look von Yakumo
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)

Johnny Cache 09. Sep 2005

Meine auch nicht, aber das kann dem Tastaturtreiber nicht aufhalten...

Johnny Cache 09. Sep 2005

XP MCE kann nicht mit DVB-C bzw. DVB-S umgehen... und damit wäre das Thema schon...

snake 06. Sep 2005

winxp mcd ist glaub ich auch beim acer schon drauf

ck (Golem.de) 06. Sep 2005

Korrekt, Yakumo war froh, diese seltenen Teile bekommen zu haben. Sind offenbar auch im...

Dario 05. Sep 2005

Auf jeden Fall nur bedingt, besser als Deine Laptop Grafik könnte sie schon sein, aber...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /