Abo
  • Services:

Interview: Schönheit und Magie für KDE

Golem.de: Exa hat hier auf der Konferenz die Runde gemacht - kannst Du ein wenig darauf eingehen?

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Rusin: Exa ist eine sehr einfache Beschleunigungsarchitektur basierend auf KAA, welches im X-Server "KDrive" existiert. KDrive ist Keith Packards Implementierung eines modernen, modularisierten X-Servers. Im Gegensatz zur alten XAA-Architektur wurde Exa entwickelt, um XRender zu beschleunigen. Sein Zweck ist es, klein, einfach und flexibel zu sein und den X-Entwicklern endlich einige nette Effekte zu ermöglichen.

Golem.de: Worin liegt der Unterschied zwischen dem alten Weg der Grafikbeschleuningung und Exa?

Rusin: XRender ist eine neuere Rendering-Methode, die verschiedene Grafik-Grundfunktionen verwendet, um Objekte auf den Bildschirm zu zeichnen, vor allem wenn man es mit der alten Methode vergleicht, die nicht auf X-Render zurückgreift. XAA beschleunigt die alten Grundfunktionen, aber Exa kommt eben auch mit den neuen zurecht, insofern stellt es eine Verbesserung für aktuelle Toolkits wie Qt dar, die bereits auf XRender basieren.

Golem.de: Wird jederman automatisch von Exa profitieren können?

Rusin: Falls die Treiber, die sie verwenden, Exa implementieren, ja. Wir haben bereits die meisten Treiber [für X.org 7.0] angepasst.

Golem.de: Du hast beeindruckende Effekte mit dem OpenGL-basierten Xgl gezeigt, denkst Du, dass trotz Exa die Zukunft Xgl gehört?

Rusin: Oh ja, Xgl ist die Zukunft! Es ist unsere langfristige Lösung. Der einzige Grund, warum ich Xegl bisher nicht fertig stellen konnte, ist, dass ich eine Menge zu tun habe. Mit Technologien wie OpenVG und anderen Erweiterungen ist OpenGL auch eine attraktive Lösung für all unsere 2D-Probleme.

Golem.de: Kannst Du den Unterschied zwischen Xgl und Xegl erläutern?

Rusin: Xegl ist ein echter, eigenständiger Server. Xgl hingegen benötigt einen herkömmlichen X-Server, um zu starten, unter anderem weil er die Modline-Einstellungen in das Eingabe-Handling nicht selbstständig abwickeln kann. Beide Projekte verwenden denselben Code für die eigentliche Hardwarebeschleunigung, aber Xgl ist auf Grund seiner Einschränkungen eher als ein Test dafür zu sehen, was mit Xegl in Sachen OpenGL-Beschleunigung möglich sein wird.

 Interview: Schönheit und Magie für KDEInterview: Schönheit und Magie für KDE 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Zyklon 27. Feb 2007

Ich auch ... ahahaaha

drfish 07. Feb 2006

Guggstu hier: http://gnomesupport.org/forums/viewtopic.php?t=8175&sid...

Jens von der Heydt 07. Sep 2005

All diese Probleme (bis auf Kicker) liegen einzig allein am Grafiktreiber. Was kann X...

Jens von der Heydt 07. Sep 2005

Sag mal, hast Du meinen Beitrag eigentlich gelesen? Ich habe doch geschrieben, dass...

Hello_World 06. Sep 2005

Schon der Norton Commander konnte doch unter seine "Fenster" diese geilen Schatten...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

    •  /