Interview: Schönheit und Magie für KDE

Golem.de: Exa hat hier auf der Konferenz die Runde gemacht - kannst Du ein wenig darauf eingehen?

Stellenmarkt
  1. User Experience Research Analyst (m/w/d)
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Full Stack Java Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Rusin: Exa ist eine sehr einfache Beschleunigungsarchitektur basierend auf KAA, welches im X-Server "KDrive" existiert. KDrive ist Keith Packards Implementierung eines modernen, modularisierten X-Servers. Im Gegensatz zur alten XAA-Architektur wurde Exa entwickelt, um XRender zu beschleunigen. Sein Zweck ist es, klein, einfach und flexibel zu sein und den X-Entwicklern endlich einige nette Effekte zu ermöglichen.

Golem.de: Worin liegt der Unterschied zwischen dem alten Weg der Grafikbeschleuningung und Exa?

Rusin: XRender ist eine neuere Rendering-Methode, die verschiedene Grafik-Grundfunktionen verwendet, um Objekte auf den Bildschirm zu zeichnen, vor allem wenn man es mit der alten Methode vergleicht, die nicht auf X-Render zurückgreift. XAA beschleunigt die alten Grundfunktionen, aber Exa kommt eben auch mit den neuen zurecht, insofern stellt es eine Verbesserung für aktuelle Toolkits wie Qt dar, die bereits auf XRender basieren.

Golem.de: Wird jederman automatisch von Exa profitieren können?

Rusin: Falls die Treiber, die sie verwenden, Exa implementieren, ja. Wir haben bereits die meisten Treiber [für X.org 7.0] angepasst.

Golem.de: Du hast beeindruckende Effekte mit dem OpenGL-basierten Xgl gezeigt, denkst Du, dass trotz Exa die Zukunft Xgl gehört?

Rusin: Oh ja, Xgl ist die Zukunft! Es ist unsere langfristige Lösung. Der einzige Grund, warum ich Xegl bisher nicht fertig stellen konnte, ist, dass ich eine Menge zu tun habe. Mit Technologien wie OpenVG und anderen Erweiterungen ist OpenGL auch eine attraktive Lösung für all unsere 2D-Probleme.

Golem.de: Kannst Du den Unterschied zwischen Xgl und Xegl erläutern?

Rusin: Xegl ist ein echter, eigenständiger Server. Xgl hingegen benötigt einen herkömmlichen X-Server, um zu starten, unter anderem weil er die Modline-Einstellungen in das Eingabe-Handling nicht selbstständig abwickeln kann. Beide Projekte verwenden denselben Code für die eigentliche Hardwarebeschleunigung, aber Xgl ist auf Grund seiner Einschränkungen eher als ein Test dafür zu sehen, was mit Xegl in Sachen OpenGL-Beschleunigung möglich sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Interview: Schönheit und Magie für KDEInterview: Schönheit und Magie für KDE 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DIY-Projekt
Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!

Augenschonende Displays wie die von E-Ink sind bislang kaum verbreitet. Deshalb würde ich gerne selbst einen Laptop mit E-Ink-Display bauen.
Von Alexander Soto

DIY-Projekt: Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. id Software: Offenbar neues Quake in Entwicklung
    id Software
    Offenbar neues Quake in Entwicklung

    Zum 25. Jubiläum von Quake gibt es Gerüchte über einen neuen Serienteil. Der soll bei id Software und Machine Games (Wolfenstein) entstehen.

  3. iOS-Kalender missbraucht: Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam
    iOS-Kalender missbraucht
    Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam

    Mit Kalender-Spam haben derzeit vermehrt iPhone-Nutzer zu kämpfen. Sie fallen auf Kalenderabos herein. Apple klärt nun auf.

Zyklon 27. Feb 2007

Ich auch ... ahahaaha

drfish 07. Feb 2006

Guggstu hier: http://gnomesupport.org/forums/viewtopic.php?t=8175&sid...

Jens von der Heydt 07. Sep 2005

All diese Probleme (bis auf Kicker) liegen einzig allein am Grafiktreiber. Was kann X...

Jens von der Heydt 07. Sep 2005

Sag mal, hast Du meinen Beitrag eigentlich gelesen? Ich habe doch geschrieben, dass...

Hello_World 06. Sep 2005

Schon der Norton Commander konnte doch unter seine "Fenster" diese geilen Schatten...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI MAG272CQR 27" Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /