Abo
  • Services:

T-Online: E-Mail jenseits der Gigabyte-Postfächer

Basisangebot mit 50-MByte-Postfach und 90 Tagen Speicherdauer

T-Online präsentiert zur IFA ein neu strukturiertes E-Mail-Angebot für seine Kunden. Während andere Anbieter selbst bei ihren kostenlosen Angeboten Postfächer im Gigabyte-Bereich mit unbegrenzter Speicherdauer anbieten, erhalten T-Online-Kunden 50 MByte und das für 90 Tage.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter email.t-online.de finden T-Online-Kunden mit dem neuen "T-Online eMail Center" ab sofort eine Kommunikationszentrale vor, die alle Nachrichtenformen in einer Oberfläche bündelt - von E-Mail über SMS und MMS bis hin zu Fax und Postkarten mit eigenen Fotos.

Stellenmarkt
  1. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein
  2. MHWirth GmbH, Erkelenz

Parallel zur Einführung des "eMail Centers" wurde auch die E-Mail- Produktpalette auf zwei Angebote eingeschränkt: Mit "eMail Basic" steht T-Online-Kunden ein Inklusivpaket zur Verfügung, das die Grundbedürfnisse der Kunden abdecken soll. Weitergehende Funktionen bietet das "T-Online eMail Paket".

Dabei wartet das Basisangebot mit bis zu zehn E-Mail-Adressen und einem Postfach von 50 MByte auf, in dem E-Mails 90 Tage gespeichert werden. Zudem gibt es einen Zugang zum "Medien Center" mit ebenfalls 50 MByte Speicher, der die Nutzung von SMS-, MMS-, Fax- und Postkartenversand erlaubt.

Für 4,95 Euro monatlich erhalten T-Online-Kunden das "eMail Paket" mit bis zu 50 E-Mail-Adressen, einem 1.000-MByte-Postfach mit unbegrenzter Speicherdauer sowie einem Medien Center mit 500 MByte Speicherplatz.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. (Prime Video)

Max Kueng 06. Sep 2005

Leute mit vielen Emails oder groesseren Attachments haben eine kriminelle Ader?

Max Kueng 06. Sep 2005

Wenn man eine eigene Domain hat, macht man folgendes: * Email-Account fuer...

Max Kueng 06. Sep 2005

Muss man dafuer Outlook kaufen?


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /