Abo
  • Services:

Ubisofts Cold Fear wurde indiziert

Survival-Horror-Spiel wird aus den Händlerregalen verbannt

Wie es Ubisoft schon fast erwartete, wurde nun das von Darkworks entwickelte Survival-Horror-Spiel "Cold Fear" indiziert. Der im März 2005 für PlayStation 2, Xbox und PC erschienene Titel hatte von der USK keine Alterseinstufung erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Ubisoft zufolge ist Cold Fear indiziert. Erhält ein Titel keine Alterskennzeichnung durch die USK, so kann die BPjM selbst tätig werden und ihn auf Indizierung prüfen. Spätestens mit der Aufnahme des Titels in den nächsten Bundesanzeiger zum 30. September 2005 darf Cold Fear nicht mehr beworben, im Handel nicht mehr offen ausgestellt und nur noch an Erwachsene verkauft werden.

Die Gründe für die fehlende Alterseinschätzung der USK und die nun erfolgte Indizierung wurden nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (Prime Video)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Dark Nemesis 26. Nov 2007

Ich bin erst 17 und hab das Spiel zu Hause. Habs fast duch und so schlimm ist das gar...

KonsolenRockka 20. Feb 2007

Bin ich ganz deiner Meinung außerdem sin die leute von der usk voll behindert geschweige...

no way out 13. Nov 2005

Jedes indizierte Spiel wird niemals lokalisiert. Einen englischen Text können die...

Thomas Nickl 06. Sep 2005

toll, jetzt sind 2 sachen passiert: - fuer kinder ist das game jetzt doppelt interessant...

flooo 06. Sep 2005

http://tinyurl.com/9ryj2


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /