SUPER: Mehr Leistung für Suse Linux?

Projekt will fehlende Funktionen für Suse Linux bereitstellen

Das Projekt "SUPER", kurz für "Suse Performance Enhanced Release", will Leistung und Funktionsumfang von Suse Linux verbessern. Dazu stehen zusätzliche Pakete zur Verfügung, um die Open-Source-Version von Suse Linux um fehlende Applikationen und Funktionen zur ergänzen bzw. die Leistung der Distribution zu verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die SUPER-Entwickler beschreiben ihr Projekt als Testgelände für alle Veränderungen an Suse Linux, die zu experimentell oder gefährlich für die stabile Version sind oder noch nicht unterstützt werden. Neben Geschwindigkeitsverbesserungen und zusätzlichen Funktionen sollen auch Pakete bereitgestellt werden, die aus rechtlichen Gründen in der offiziellen Version fehlen.

Stellenmarkt
  1. B2B/EDI Spezialist (w/m/d)
    EURO-LOG AG, München-Hallbergmoos
  2. Sachbearbeitung (w/m/d) für Informationssicherheit und Datenschutz
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
Detailsuche

Derzeit konzentriert sich momentan das SUPER-Projekt auf das Erstellen von Paketen und Änderungen von Suse Linux in den Bereichen Geschwindigkeit, Aussehen und Boot-Optimierung. Hinzu kommen fehlende Funktionen wie MP3- und DVD-Unterstützung, 3D-Grafiktreiber für ATI und Nvidia-Karten und eine verbesserte Schriftartennutzung. Darüber hinaus wird ein zusätzlicher schneller XServer sowie mit "Slick" eine sehr minimalistische ISO-Image bereitgestellt.

Mehr zum SUPER-Projekt und erste Downloads finden sich unter slo-fi.de/linux.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jolly1982 26. Okt 2005

hi hab mal a frage an die linux profis da draussen! hab einen sony vaio mit 400mhz u...

Jörg 06. Sep 2005

Hi, ich habe mir das ISO auf der SUPER-Seite runtergeladen. Wenn ich das richtig sehe...

Ghost 06. Sep 2005

http://en.wikipedia.org/wiki/Category:X_servers Das sind aber nicht alle. Es gibt/ gab...

T-Zer0 05. Sep 2005

Bei uns interressiert der DMA nicht, sondern das Urheberrecht und das verbietet das...

michelmichel 05. Sep 2005

... "Fedora" oder so ähnlich dazu. SCNR ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Radeon RX 6500 XT im Test
Die Flaschenhals-Grafikkarte

Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt zwar für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen sehr genau hingeschaut wird.
Ein Test von Marc Sauter

Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Autonome Schifffahrt: Mitsubishi lässt Fähre in Japan autonom fahren
    Autonome Schifffahrt
    Mitsubishi lässt Fähre in Japan autonom fahren

    Nach gut einem halben Jahr Training ist in Japan erstmals ein Schiff vollautonom gefahren.

  3. Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
    Corona-Warn-App
    Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

    Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /