Abo
  • Services:

Neue T-Online-Zugangssoftware nur noch für Windows XP

T-Online 6.0 mit Sidebar-Funktion und VoIP-Sprachfunktion

Die neue Version 6.0 von T-Onlines Zugangssoftware funktioniert nur noch mit Windows XP, so dass Nutzer älterer Windows-Versionen bei der Version 5.0 bleiben müssen. Die neue Software erhielt eine Sidebar und soll insgesamt besser die Breitbandtechnik von T-Online unterstützen. Über eine Komponente von T-Online 6.0 werden Sprachanrufe per VoIP abgewickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die T-Online-Software 6.0 besteht aus den Komponenten "Internet Telefon", "DSL-Manager" und "Info-Cockpit" jeweils in der Version 6.0. Der Info-Cockpit stellt eine Sidebar zur Verfügung, die auf Wunsch ständig auf dem Bildschirm eingeblendet wird. Die Sidebar lässt sich per Plug-Ins erweitern, um die Software den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Mitgeliefert werden eine Wettervorhersage, Benachrichtigung für bis zu 25 E-Mail-Konten, ein Nachrichtenticker und eine Uhr.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. BWI GmbH, Bonn

Über die Komponente Internet Telefon 6.0 lassen sich Telefonate per VoIP über das DSL-Netz abwickeln. Innerhalb des Netzes von T-Online fallen für derartige Telefonate wie bei vergleichbaren Diensten keine Gebühren an. Der eigene Breitbandanschluss soll sich mit dem DSL-Manager umfangreich konfigurieren lassen, um etwa die verfügbare Bandbreite zwischen mehreren PCs aufzuteilen.

Da T-Online die Zugangssoftware T-Online 6.0 nur noch für Windows XP anbietet, kann die Software nur noch mit der aktuellen Version von Microsofts Betriebssystem verwendet werden. Nutzer älterer Windows-Versionen müssen auf die Vorversion zurückgreifen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

grünkernsuppe 06. Sep 2005

dann mußt du deine netzwerkkarte auch als modem bezeichnen, den wandler am telefon auch...

peter_meter 05. Sep 2005

kann mich dem ganzen auch nur scnhliessen, aber ich finde es erschreckend das software...

Krille 05. Sep 2005

Es sind genau die Leute, die Ihre Rechner ausm ALDI schleppen, und benutzen, ohne...

gutheil 05. Sep 2005

AOL geht ebenso über DFÜ... AOL bietet da mehrere Optionen an, z.B. ein vereinfachtes...

ko 05. Sep 2005

hä? ... = VoIP Sofware? ist das T-Online Breitbandtechnik? o_O


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

    •  /