Neue T-Online-Zugangssoftware nur noch für Windows XP

T-Online 6.0 mit Sidebar-Funktion und VoIP-Sprachfunktion

Die neue Version 6.0 von T-Onlines Zugangssoftware funktioniert nur noch mit Windows XP, so dass Nutzer älterer Windows-Versionen bei der Version 5.0 bleiben müssen. Die neue Software erhielt eine Sidebar und soll insgesamt besser die Breitbandtechnik von T-Online unterstützen. Über eine Komponente von T-Online 6.0 werden Sprachanrufe per VoIP abgewickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die T-Online-Software 6.0 besteht aus den Komponenten "Internet Telefon", "DSL-Manager" und "Info-Cockpit" jeweils in der Version 6.0. Der Info-Cockpit stellt eine Sidebar zur Verfügung, die auf Wunsch ständig auf dem Bildschirm eingeblendet wird. Die Sidebar lässt sich per Plug-Ins erweitern, um die Software den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Mitgeliefert werden eine Wettervorhersage, Benachrichtigung für bis zu 25 E-Mail-Konten, ein Nachrichtenticker und eine Uhr.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Entwickler Automotive (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Referent (m/w/d) für die Digitalisierung im Rettungsdienst (4. QE)
    Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration, München
Detailsuche

Über die Komponente Internet Telefon 6.0 lassen sich Telefonate per VoIP über das DSL-Netz abwickeln. Innerhalb des Netzes von T-Online fallen für derartige Telefonate wie bei vergleichbaren Diensten keine Gebühren an. Der eigene Breitbandanschluss soll sich mit dem DSL-Manager umfangreich konfigurieren lassen, um etwa die verfügbare Bandbreite zwischen mehreren PCs aufzuteilen.

Da T-Online die Zugangssoftware T-Online 6.0 nur noch für Windows XP anbietet, kann die Software nur noch mit der aktuellen Version von Microsofts Betriebssystem verwendet werden. Nutzer älterer Windows-Versionen müssen auf die Vorversion zurückgreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachhaltigkeit
Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt

ITV News hat ein Video veröffentlicht, das Amazon beim Aussortieren neuer Produkte zeigen soll. Dabei geht es um große Stückzahlen.

Nachhaltigkeit: Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt
Artikel
  1. Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
    Adventures
    Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

    Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
    Von Rainer Sigl

  2. KI: EU-Datenschützer fordern Verbot von Gesichtserkennung
    KI
    EU-Datenschützer fordern Verbot von Gesichtserkennung

    Gesichtserkennung und KI würden Freiheit und Grundrechte bedrohen, ein Verbot sei daher notwendig, betonen die Datenschutzbeauftragten.

  3. Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
    Hubble
    Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

    Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

grünkernsuppe 06. Sep 2005

dann mußt du deine netzwerkkarte auch als modem bezeichnen, den wandler am telefon auch...

peter_meter 05. Sep 2005

kann mich dem ganzen auch nur scnhliessen, aber ich finde es erschreckend das software...

Krille 05. Sep 2005

Es sind genau die Leute, die Ihre Rechner ausm ALDI schleppen, und benutzen, ohne...

gutheil 05. Sep 2005

AOL geht ebenso über DFÜ... AOL bietet da mehrere Optionen an, z.B. ein vereinfachtes...

ko 05. Sep 2005

hä? ... = VoIP Sofware? ist das T-Online Breitbandtechnik? o_O


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • Gaming-Laptops von Razer, MSI & Asus • MS Surface Pro 7 664,05€ • Bosch-Werkzeug • RAM von Crucial • Monitore (u. a. Acer 27" WQHD 144Hz 259€) • SSDs (u. a. Sandisk Ultra 3D 1TB 70,29€) • Gaming-Chairs • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /