Abo
  • Services:

Neues rund um Online-Rollenspiele

Updates für Guild Wars, Neocron 2, WoW, Star Trek, Star Wars Galaxies und EVE

Online-Rollenspiele liegen im Trend, immer mehr Spieleentwickler warten mit neuen Spielen auf, abgerechnet wird in der Regel per Abo. Um die Spieler zu binden und neue in bestehende Spiele zu locken, geht die Entwicklung bei vielen Titeln dauerhaft voran: EVE Online bekommt beispielsweise eine neue Clientsoftware und damit nach längerer Zeit wieder ein größeres Update, für Star Wars Galaxies sind neue Erweiterung in Arbeit und auch bei Star Trek Online tut sich etwas.

Artikel veröffentlicht am ,

Als einziger hier vorgestellter Titel arbeitet Guild Wars von ArenaNet nicht mit einem Abo-Modell, ist allerdings auch mehr ein 3D-Online-Diablo als ein Online-Rollenspiel. Doch auch hier gibt es Neues: So soll Mit "Hochofen der Betrübnis" ab dem 7. September 2005 eine kostenlose Erweiterung erhältlich sein. Zwei neue große Gebiete werden mit dem Update die Welt von Guild Wars erweitern: Das eine ist der Namensgeber der Erweiterung, "Hochofen der Betrübnis", und das andere nennt sich "Grenths Fußabdruck". Die beiden Gebiete sollen vor allem hochstufigen Charakteren neue Inhalte wie Quests, Monster und Gegenstände bieten.

Zu der Erweiterung passend soll zeitgleich über den Onlinedienst DirectSong.com die Musik zum "Hochofen der Betrübnis" allen Guild-Wars-Spielern angeboten werden, die sich auf der Seite registrieren lassen.

Das vom deutschen Entwicklerteam Reakktor.com entwickelte Cyberpunk-MMORPG Neocron 2 (siehe Test des Vorgängers) soll in Kürze ein ebenfalls kostenloses Add-On bekommen. Die Grafik soll mit Neocron Evolution 2.1 in größerem Umfang überarbeitet werden. So ersetzt die Erweiterung unter anderem die Vegetation und die Waffenmodelle innerhalb des Spiels, bei dem wie in einem Shooter gekämpft wird. Auch die Grafik-Engine selbst soll verbessert werden; überarbeitet werden unter anderem der Schattenwurf und die Physikengine. Das Update soll noch im vierten Quartal 2005 erscheinen.

Neues rund um Online-Rollenspiele 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  4. 8,49€

Diky 03. Okt 2005

Auf www.online-fighter.de findet ihr die neuesten News zu Bf2 und dem Erscheinungstermin...

Marc991 19. Sep 2005

Hallo Online-Gamer und Webmaster!!! Eine neue Online-Gaming-Plattform ist jetzt...

Timm 19. Sep 2005

PGM-Clan Germany sucht wieder neue Mitglieder !!! Unsere neue Homepage ist soeben Online...

Firedancer 09. Sep 2005

http://www.monstersgame.net/?ac=vid&vid=2029103 da hat man spaß

Dr.Laber 09. Sep 2005

http://www.monstersgame.net/?ac=vid&vid=2029103 neuer link


Folgen Sie uns
       


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /