Abo
  • Services:

Unterhaltungselektronik von Fujitsu Siemens (Update)

Media-Center, Media-Player und vernetzte Fernseher vorgestellt

Fujitsu Siemens wartet zur IFA 2005 mit einer Reihe von Produkten für die digitale Heimunterhaltung auf. Dazu zählen neben dem Wohnzimmer-PC Scaleo E auch neue Modelle des Activy Media Center, netzwerkfähige Media-TV-Geräte unter dem Namen Mycria und der drahtlose Activy Media Player.

Artikel veröffentlicht am ,

Activy Media Player
Activy Media Player
Der UPnP-Streaming-Client Activy Media Player holt sich Filme und Musik per WLAN oder Ethernet. Für eine einfachen Handhabung trotz DRM sollen die Standards DLNA, NMPR und Eastfork sorgen, auf die das Gerät vorbereitet ist.

Inhalt:
  1. Unterhaltungselektronik von Fujitsu Siemens (Update)
  2. Unterhaltungselektronik von Fujitsu Siemens (Update)

Über ein USB-2.0-Host-Interface lassen sich zudem andere Geräte wie Festplatten oder Digitalkameras anschließen. Unterstützt werden die Video-Codecs MPEG-2, MPEG-4, DivX und WMV9, auch in HD-Auflösungen. Auf Audioseite kommt das Gerät mit MP3, WMA, WMA 5.1 (Downmix), AAC, Ogg Vorbis und DTS/AC3 klar.

Mycria
Mycria
Noch einen Schritt weiter gehen die Media-TV-Geräte unter der Marke "Mycria". Die Fernseher sind ebenfalls voll vernetzt und können entsprechende Multimedia-Daten aus dem Netz wiedergeben. Das vorgestellte 32-Zoll-Gerät ist "HD-Ready", verfügt über ein TFT mit 8 Millisekunden Reaktionszeit, erreicht eine Helligkeit von 550 cd/qm und einen Kontrast von 1.000:1. Neben normalen Videoeingängen und SCART sowie S-VHS werden auch DVI-D mit HDCP und ein Komponenten-Eingang unterstützt. Die Auflösung liegt bei 1.366 x 768 Pixeln.

Unterhaltungselektronik von Fujitsu Siemens (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 für 7,99€ und Battlefleet Gothic: Armada für 6,99€)
  2. 77€ (Vergleichspreis 97,83€)
  3. 47,99€ (Bestpreis!)
  4. 369€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /