Abo
  • Services:

Mikey - Hitachi bringt Microdrive mit 8 GByte

Erste Exemplare der Mini-Festplatte 3K8 werden bereits ausgeliefert

Auf der IFA 2005 rührt Hitachi wieder einmal die Werbetrommel für seine besonders kleinen und flachen Festplatten. Das 1 Zoll große Microdrive "Mikey" will Hitachi mit bis zu 8 GByte anbieten und mit ESP zum Schutz vor Stößen ausrüsten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mikey soll hohe Kapazität mit geringer Größe kombinieren und eine einfache Integration durch die CE-ATA-Schnittstelle in kompakte Geräte ermöglichen. Die Platte wartet zudem mit geringem Energieverbrauch auf - was für längere Akkulaufzeiten sorgen soll - und zeigt sich äußerst stoßresistent.

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Mikey alias 3K8
Mikey alias 3K8
Die 1-Zoll-Festplatte "Mikey" soll nun auch als "Mikrodrive 3K8" mit einer Kapazität von 8 GByte auf den Markt kommen. Bislang hatte Hitachi nur eine 6-GByte-Version namens 3K6 angekündigt. Im Vergleich zum Vorgänger soll Mikey noch einmal 20 Prozent kleiner sein und 40 Prozent weniger Energie verbrauchen.

Als 3K8 soll Mikey erstmals auch mit einem CE-ATA-Interface zu haben sein, so dass die Platte in noch kleinere Geräte passt.

Die eingesetzte Drop-Sensor-Technik soll vor Datenverlust durch ein Herunterfallen des Geräts schützen. Die als "Extra Sensory Protection" (ESP) bezeichnete Technik sorgt für ein Zurückfahren des Schreib- und Lesekopfes auf eine spezielle Rampe, damit dieser nicht mit dem magnetischen Medium in Berührung kommt. ESP wird bereits bei einer Fallhöhe von 10 cm aktiviert und soll Schläge bis zu 2.000 g den Schrecken nehmen. Die Platte selbst bringt bei einer Höhe von 5 mm nur rund 13 Gramm auf die Waage und arbeitet mit 3.600 Umdrehungen pro Minute.

Die 6- und 8-GByte-Versionen des Microdrive 3K8 werden bereits in kleinen Stückzahlen an ausgewählte Kunden geliefert. Ab Oktober 2005 soll dann die Auslieferung in großen Mengen starten. Versionen mit ESP und CE-ATA sowie "ATA on MMC" sollen ab Dezember 2005 verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)

Mirro 05. Sep 2005

Was sagt jetzt Toshiba mit ihrem aufgeblasenem "Hard Disk Drive Revolution" Projekt ? 8Gb...

else 02. Sep 2005

Denn es gibt wieder neues Material fuer den iPod mini... :-)


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /