• IT-Karriere:
  • Services:

Medion: Aktuelle Film-Downloads per Peer-2-Peer

Film-Downloads zeitgleich zur DVD-Veröffentlichung über GNAB

Medion stellt mit "Medionbox" zur IFA ein neues Portal vor, über das künftig Musik- und Film-Downloads angeboten werden sollen. Kinofilme sollen über ein Peer-to-Peer-System zeitgleich zum DVD-Start zum Download angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit legalen Film- und Musikdateien will Medion Nutzer von seinem kostenpflichtigen Angebot überzeugen. Entwickelt wurde die Plattform zusammen mit der Bertelsmann-Tochter Arvato Mobile und Intel. Entsprechend will Medion zukünftig die gesamte Distribution digitaler Inhalte über Arvato Mobile abwickeln, was Kunden Zugang zu einer großen und stets aktuellen Filmsammlung bieten soll.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. ZukunftsRegion Westpfalz (ZRW) e.V., Kaiserslautern

Der Online-Dienst basiert auf der Peer-to-Peer-Plattform GNAB, die von Arvato Mobile entwickelt wurde. Sie soll für schnelle Download-Zeiten auch bei Filmen in DVD-Qualität sorgen. Die Nutzer greifen dabei nicht auf einen zentralen Server zu, sondern auf eine Kombination aus zentraler Internet-Download-Plattform und dezentralem Netzwerk, das aus vielen privaten PCs besteht, die ein Peer-to-Peer-Netz bilden. So sollen Engpässe zu Stoßzeiten oder bei besonders begehrten Titeln vermieden werden.

Für die Nutzung des Portals ist daher der Client "Medionbox" erforderlich, der über einen integrierten Player verfügt, der auf dem Window Media Player Version 9 und 10 basiert. Auch bereits gespeicherte Inhalte können über die "Medionbox" verwaltet werden.

Auf der IFA demonstriert Medion das System in Halle 1.2 an Stand 102. Preise und einen konkreten Starttermin für den Dienst verriet Medion noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Fragrüdiger 04. Sep 2005

Sowas kann man aber auch nur mit Kindern machen. Die kommen noch nicht auf die Idee...

Anti-Warner 04. Sep 2005

Was weißt du schon, machst ein Projekt scvhlecht, das endlich mal was Gutes beinhaltet...

Matt 03. Sep 2005

http://www.heise.de/newsticker/meldung/588 Nur weil MS mal den ollen IE3.0 auf Unix...

pixel2 02. Sep 2005

was für filme sind das? und wieviel kostet es? das sind die wichtigen fragen. bisher war...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


      •  /