Abo
  • Services:

Googles Gmail Notifier nun auch für MacOS X

Gmail Notifier macht Gmail auf Wunsch zum Standard-E-Mail-Client

Für den weiterhin im Beta-Test befindlichen E-Mail-Dienst Gmail (heißt in Deutschland Google Mail) bietet Google die Software Gmail Notifier außer in einer Windows-Version auch für MacOS X an. Die Software informiert über neu eingegangene Nachrichten und macht Gmail zum Standard-E-Mail-Client.

Artikel veröffentlicht am ,

Gmail Notifier fragt in regelmäßigen Abständen ein Gmail-Postfach ab und informiert den Anwender über neu eingegangene Nachrichten. Mit Hilfe von Einblendungen lassen sich Auszüge eingehender Nachrichten einsehen, ohne per Browser oder E-Mail-Client auf das betreffende Gmail-Konto zuzugreifen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Gmail Notifier soll außerdem den Anmeldevorgang im Browser-Fenster vereinfachen, indem die Anmeldedaten aus dem Programm verwendet werden. Außerdem wird ein Gmail-Konto auf Wunsch als Standard-E-Mail-Client bei MacOS X angemeldet, so dass etwa ein Klick auf eine mailto-URLs künftig die Gmail-Startseite aufruft.

Seitdem Gmail Notifier für die Windows-Plattform erschienen ist, stehen weitere Möglichkeiten bereit, die Gmail-Konten abzufragen. Zu Beginn war ausschließlich der Zugriff über einen Web-Browser möglich. Mittlerweile lassen sich Gmail-Nachrichten aber auch per POP3 mit jedem E-Mail-Client abfragen. Außerdem kann man sich per Atom-Feed über neue Gmail-Nachrichten informieren lassen.

Die Software Gmail Notifier ist ab sofort als Beta-Version kostenlos außer für MacOS X schon länger für Windows 2000 und XP erhältlich. An einer Linux-Version der Software wird offenbar noch gearbeitet, angekündigt wurde sie jedenfalls von Google.

Zudem hat Google die Menge der Gmail-Einladungen auf 100 aufgestockt, wie ein separater Bericht erklärt. Darin findet sich auch eine Erklärung, wie man trotz der in Deutschland vorgenommenen Umbenennung von Gmail in Google Mail hier zu Lande weiterhin an eine E-Mail-Adresse mit der Domain @gmail.com gelangt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 288€
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  3. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...
  4. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)

Oliver Bildesheim 25. Sep 2006

Hallo zusammen, Unter http://sourceforge.net/projects/kcheckgmail findet sich eine von...

Martin Piroth 02. Sep 2005

Keine Änderungen seit Dezember 20004 (ja,ja ich weiß von dem Pseudo-Update von vor 2...

Blutwurstsalats... 02. Sep 2005

Wer braucht denn sowas. gmail harddrive für OS X wäre sinnvoller. Aber ....


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /