Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Dungeon Siege 2 - Schickes Monster-Metzeln

Screenshot #7
Screenshot #7
Hoch anrechen muss man Gas Powered Games, dass sie den Vorlieben des Spielers wirklich entgegenkommen. So war der sehr populäre Lastesel aus Teil 1 erst der Anfang - diesmal gibt es gut zehn gutmütige "Haustiere" wie zum Beispiel Wölfe oder Drachen, die nicht nur zur Beförderung von Lasten taugen, sondern über eine eigene Charakterentwicklung verfügen und sogar die eigene Party verstärken und so in die Gefechte eingreifen können. Die häufig kritisierte Eintönigkeit der Gegner wurde ebenfalls beseitigt - statt immer denselben Monstern stellen sich nun wirklich unterschiedliche und teils sehr fantasievolle Kontrahenten dem Spieler in den Weg. Und das etwas simple Aufleveln des eigenen Charakters ist nun ebenfalls umfangreicher gestaltet worden und überrascht nun mit so genannten "Heldenkräften". Besonders mächtige und starke Spezialattacken sind somit möglich, allerdings immer nur in begrenztem Umfang. Hat man sein Pulver verschossen, muss die Anzeige für die Heldenkraft durch das Niedermetzeln von Feinden erst wieder aufgeladen werden.

Screenshot #9
Screenshot #9
Technisch gab es ja bereits am ersten Dungeon Siege wenig auszusetzen, trotzdem wurde die Optik doch spürbar überarbeitet - das frei dreh- und zoombare Aranna wartet nun mit noch mehr grafischen Überraschungen auf und demonstriert eindrucksvoll, wie hübsch Action-Rollenspiele aussehen können - ohne dabei in puncto Hardwareanforderungen das Maß des Üblichen zu überschreiten. Wälder und Inseln, Wüsten und Schneelandschaften, aber auch Attacken wie Feuerbälle oder Animationen wie etwa fließendes Wasser sehen oft einfach grandios aus. Auch der teils sehr bombastische Sound fördert die Atmosphäre doch spürbar.

Anzeige

Screenshot #11
Screenshot #11
Die deutlich erhöhte Zahl von Quests und Nebenquests sowie die zahllosen Items, Heldenkräfte und erweiterten Charaktereigenschaften sorgen dafür, dass die Spieldauer diesmal auch deutlich länger ist - 30 Stunden sind in etwa das Minimum für das Erfüllen aller Aufgaben, wer sich in Aranna richtig austobt, mit den Haustieren herumexperimentiert und sein Inventar zum Bersten voll packt, kann aber auch locker auf eine Spieldauer von 50 Stunden kommen. Die geforderten 50 Euro entsprechen diesmal also einem deutlich besseren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit:
Wie bereits zu Beginn angedeutet erfindet Dungeon Siege 2 das Genre Action-Rollenspiel nicht neu - wer mit dem Gemetzel des Vorgängers nichts anfangen konnte, wird auch diesen Titel nicht mögen. Hat man aber schon damals gerne seine Zeit in Aranna verbracht oder gehört man zu den Anfängern im Rollenspiel-Genre, ist das Geld für Dungeon Siege 2 wirklich gut angelegt - größerer Umfang, bessere Story, tolle Grafik und viel mehr Möglichkeiten heben den Spielspaß doch deutlich an. Wer sich unsicher ist, sollte die wirklich sehr umfangreiche Demo-Version herunterladen, die einen guten Eindruck vom Spiel ermittelt.

 Spieletest: Dungeon Siege 2 - Schickes Monster-Metzeln

eye home zur Startseite
Keldorn 25. Dez 2005

Ne ist das nicht, es ist ein Quest den du mit finala lösen kannst die ist in der lage...

Keldorn 25. Dez 2005

Stimmt habe auch noch kein Forum für das Game entdeckt ist schon traurig. UNd das mit...

Keldorn 25. Dez 2005

Öse 08. Okt 2005

War bei mir auch.. Nach Speichern und Laden war der Quest erfüllt.

Dungeon? 18. Sep 2005

wann kommt den der lang vorangekündigte Dungeon Siege 2 Editor raus? Erst wird von der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  2. via Nash Direct GmbH, München
  3. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Vergleich zum Aldi Convertible

    meav33 | 23:06

  2. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    fg (Golem.de) | 23:00

  3. Re: Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    ulink | 22:56

  4. Re: AFD?

    MoonShade | 22:50

  5. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    sofries | 22:46


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel